Plüderhausen

Von Feuerwehr bis Volksmission: Stiftung fördert Jugendarbeit in Plüderhausen

jugendfeuerwehr_plü
Auch die Jugendfeuerwehr, hier bei einer Schauübung, wird gefördert. © Mathias Ellwanger

So viel Geld hat die Hilde-und-Hermann-Walter-Stiftung in ihrer 20-jährigen Geschichte noch nie auf einmal ausgeschüttet. Mehr als 15.000 Euro wurden im Februar für das Wiederhochfahren der Vereinsarbeit nach zwei Corona-Jahren in Aussicht gestellt.

Am Ende sind fast 16.000 Euro zusammengekommen, die an insgesamt 14 Projekte in Plüderhausen verteilt werden.

Projekte für Jugendliche werden gefördert

„Wir freuen uns sehr, dass zahlreiche Vereine und Organisationen unser Angebot angenommen haben und mit besonderen Projekten den Jugendlichen in ihren Vereinen etwas bieten wollen“, sagt Bürgermeister Benjamin Treiber. „Bei der Vereinsjugendarbeit geht es um die jungen Menschen in unserer Gemeinde und auch um die Zukunft unserer vielschichtigen Vereinslandschaft“.

Die Hilde-und-Hermann-Walter-Stiftung hatte sich für diese hohe Fördersumme entschieden, da die coronabedingten Einschränkungen Jugendarbeit nur sehr eingeschränkt ermöglicht hatten. Das hatte spürbare Rückgänge zur Folge.

16 Projekte wollten gefördert werden 

Mit dem Förderprogramm will die Stiftung die Jugendorganisationen der Plüderhäuser Vereine und Organisationen ermuntern, möglichst schnell wieder Angebote zu schaffen, um die noch vorhandenen Strukturen zu reaktivieren.

Bis zum Antragsstichtag gingen Anträge für 16 Projekte ein. Die beantragten Fördersummen lagen mit rund 26.000 Euro´deutlich über dem ausgelobten Betrag. In seiner jüngsten Sitzung hat der Stiftungsvorstand jetzt über die Verteilung der Mittel beraten. Dabei wurden 14 Projekte mit einer Gesamtsumme von genau 15.714 Euro gefördert.

Die entsprechenden Förderbescheide wurden bereits verschickt.

„Wir sehen in unserem Förderprogramm auch eine Anerkennung des Ehrenamtes“, sagt der ehrenamtliche Stiftungs-Geschäftsführer Andreas Schaffer. „Unser Dank gilt den verantwortlichen Jugendbetreuern, die Zeit und Kraft investieren, um die teilweise sehr aufwendigen Projekte umzusetzen“,

Gefördert werden:

  • die Volksmission bei der Anschaffung von fünf Tret-Gokarts,
  • der Skiclub für sein Kindersommerfest, bei dem jedes Kind ein T-Shirt erhält,
  • die Jugendfeuerwehr für einen Ausflug nach Tripsdrill,
  • der Jugendchor Confetti der Sängervereinigung für sein Musical- und Konzertprojekt, die beide im Juli stattfinden,
  • der Tennisverein für einen Einzeltrainingspark mit Tennisgeräten für Jugendliche ,
  • die Tischtennis-Abteilung des SV für einen Ausflug in den Schwabenpark,
  • die Taekwondo-Abteilung des SV für ein Zeltlager am Ebnisee mit Spiel- und Trainingswochenende,
  • die Gemeindekapelle für einen Ausflug nach Tripsdrill sowie ein Platzkonzert der gemeinsamen Jugendkapelle mit dem Musikverein Hohberg,
  • der Schützenverein für einen Ausflug in den Klettergarten Skypark in Gmünd,
  • der Musikverein Hohberg für ein Probewochenende in der Jugendherberge der gemeinsamen Jugendkapelle mit der Gemeindekapelle,
  • die evangelische Jugend für ihren Gemeinschaftstag mit externer Begleitung auf der Burghalde,
  • das Jugend-Rotkreuz für ein fünftägiges Zeltlager in Horb,
  • sowie das Theater hinterm Scheuerntor für Kinderaufführungen in Schulen und Kindergärten.

So viel Geld hat die Hilde-und-Hermann-Walter-Stiftung in ihrer 20-jährigen Geschichte noch nie auf einmal ausgeschüttet. Mehr als 15.000 Euro wurden im Februar für das Wiederhochfahren der Vereinsarbeit nach zwei Corona-Jahren in Aussicht gestellt.

Am Ende sind fast 16.000 Euro zusammengekommen, die an insgesamt 14 Projekte in Plüderhausen verteilt werden.

Projekte für Jugendliche werden gefördert

„Wir freuen uns sehr, dass zahlreiche Vereine und Organisationen unser

Alle Abos jederzeit kündbar:
ZVW+ MONATLICH
Erster Monat gratis, danach 5,99 €/mtl.
ZVW+ JÄHRLICH
Statt 71,88 € (Zwei Monate gratis)
ZVW+ JÄHRLICH mit ePaper
mit täglichem Zugriff zum ePaper