Rems-Murr-Kreis

Identitäre Bewegung gegen Pfadfinder: Rechtsextreme kapern Schloss Ebersberg - aber die Pfadis kontern stark ...

Burg Eberswalde
Das malerisch gelegene Schloss Ebersberg in Auenwald – auf dem rechts vorgelagerten gemauerten Plateau posierte die Identitäre Bewegung für ein Video. Foto: Büttner © Büttner

Eine rechtsextremistische Aktivisten-Truppe macht sich schneckenfett breit in einer katholischen Pfadfinder-Herberge – wie konnte es dazu kommen? Eine Geschichte von miesen Tricks, feigen Lügen, abstoßenden Inszenierungen – und von vorbildlichem moralischen Reaktionsvermögen.

Eines Tages kam die Anfrage rein, sie sah ganz harmlos aus: Der „Schwäbische Kulturverein Konstanz e.V.“ wolle sich fürs Wochenende 6. bis 8. März einmieten auf Schloss Ebersberg.

Schon im 13. Jahrhundert

Jetzt einfach weiterlesen mit ZVW+
  • Einfach online monatlich kündbar
  • Einmal anmelden und alle Artikel auf zvw.de lesen
  • Alle Inhalte stark werbereduziert
  • Täglicher Newsletter mit Artikelempfehlungen der Redaktion
  • Ein Monat kostenlos, danach nur 4,99 € monatlich