Remshalden

Claudia Dorn aus Remshalden gewinnt den Jungwinzercup mit Rotwein-Cuvée

Dorn
Claudia Dorn. © Klaus Schnaidt

Claudia Dorn vom Weingut Sterneisen hat mit ihrem „Dickhäuter“, einer Rotwein-Cuvée aus Lemberger, Merlot und Zweigelt, den Jungwinzercup gewonnen.

16 Winzertalente hatten ihre Weine zunächst in einem interaktiven Turnier gegeneinander antreten lassen. Die vier Gruppensieger der Kategorien „Alte Reben“, „Cool Climate/Hohe Lagen“, „PIWI Reben“ und „Stillage“ traten im Endspiel im Restaurant Danza in Ludwigsburg gegeneinander an.

Küchenchef Björn Bergmann servierte im Rahmen des Fine Dining Spring Dinner’s vom Smart Circle Wine Club ein exklusives Sieben-Gänge-Menü, die vier Finalisten des diesjährigen Jungwinzercups präsentierten ihre Weine.

Vier Kontrahenten

Der Sieger der Vorrunde „Alte Reben“ sowie Gewinner des Jungwinzercups im vergangenen Jahr, Lothar Maier, präsentierte stellvertretend für seinen Sohn Michael Maier einen Silvaner. Vorrundensieger Maximilian Schmalzried der Gruppe Cool Climate/Hohe Lagen ließ seinen Cabernet Blanc „Kleiner Bruder“ verkosten. Daniel Kuhnle, Sieger des ersten Jungwinzercups, schickte seinen Weißburgunder ins Rennen.

Die Jungwinzerin Claudia Dorn vom Weingut Sterneisen begeisterte mit ihrem „Dickhäuter“ und konnte mit der Rotwein-Cuvée das Turnier für sich entscheiden.

Noch junges Weingut

Das Weingut „Sterneisen“ aus Remshalden-Grunbach wurde 2017 von der studierten Weinbetriebswirtin gegründet und ist seitdem auf drei Hektar gewachsen. Mit viel Leidenschaft bewirtschaftet Dorn ihre Weinberge und gibt ihren Gewächsen nicht nur kreative Namen auf die Flasche, sondern auch ausgezeichnete Qualitäten in die Flasche. Stolz nahm sie den Wanderpokal entgegen.

Teile der Einnahmen des Final-Abends wurden an den Kiwanis Hilfsfonds Stuttgart für die Unterstützung der Ukraine gespendet.

Claudia Dorn vom Weingut Sterneisen hat mit ihrem „Dickhäuter“, einer Rotwein-Cuvée aus Lemberger, Merlot und Zweigelt, den Jungwinzercup gewonnen.

16 Winzertalente hatten ihre Weine zunächst in einem interaktiven Turnier gegeneinander antreten lassen. Die vier Gruppensieger der Kategorien „Alte Reben“, „Cool Climate/Hohe Lagen“, „PIWI Reben“ und „Stillage“ traten im Endspiel im Restaurant Danza in Ludwigsburg gegeneinander an.

Küchenchef Björn Bergmann servierte im Rahmen des

Alle Abos jederzeit kündbar:
ZVW+ MONATLICH
Erster Monat gratis, danach 5,99 €/mtl.
ZVW+ JÄHRLICH
Statt 71,88 € (Zwei Monate gratis)
ZVW+ JÄHRLICH mit ePaper
mit täglichem Zugriff zum ePaper