Remshalden

Nach EM-Titel: Remshaldens Rope Skipper tragen sich ins Goldene Buch ein

Rope Skipper
Haben sich ins Goldene Buch der Gemeinde eingetragen: die Rope Skipper Daniel Stannard, Julian Kilgus, die Geschwister Alicia und Maria Maier (v.l.n.r.). © Gemeinde Remshalden/Wenger

Nachdem die Remshaldener Rope Skipper zuletzt Europameister wurden, haben sie sich jetzt ins Goldene Buch der Gemeinde eingetragen. Mit dabei waren neben den Europameistern Trainer, Betreuer und Funktionäre der SV Remshalden sowie die Präsidentin des Turngaus Rems-Murr.

Bürgermeister Molt beglückwünschte die Rope Skipper und zeigte sich stolz, dass die vier EM-Goldmedaillen nun in Remshalden weilen. Außer dem bemerkenswerten sportlichen Erfolg seien die vier Athleten europaweite Botschafter der Gemeinde und tragen den Namen Remshaldens und der SV Remshalden weit über die Bundesgrenzen hinaus.

Erwin Teufel, Alina Kenzel und Günther Oettinger

Für die Zukunft wünschte er ihnen vor allem gute Gesundheit und weitere sportliche Erfolge. Egal wie die kommenden Wettbewerbe ausgehen sollten – verewigt sind die Europameister nun im Goldenen Buch Remshaldens in einer illustren Reihe von Persönlichkeiten wie Erwin Teufel, Alina Kenzel oder Günther Oettinger.

Die Europameisterschaften im Rope Skipping hatten vom 25. bis 30. Juli dieses Jahres in der slowakischen Hauptstadt Bratislava stattgefunden. Mit von der Partie waren die Rope Skipper der SV Remshalden, welche insgesamt drei Goldmedaillen im Einzel und eine Goldmedaille im Team erringen konnten.

So gelang den Sportlern der Erfolg

In der Disziplin 4x30s Speed Relay brachten 372 Sprünge dem Team um Alicia Maier, Maria Maier, Julian Kilgus und Daniel Stannard Gold im Teamwettkampf ein. Darüber hinaus konnte Julian Kilgus die Disziplinen 30s Speed, 3min Speed und 301 Triple Under im Einzel jeweils für sich entscheiden und hat sich somit gar zum vierfachen Europameister gekürt.

Leider nicht bei der EM dabei sein konnte Marie Wölker, die jahrelang mit den vier Europameistern sehr erfolgreich im Team sprang und in diesem Jahr von zu Hause aus die Daumen drückte, während die Geschwister Maier, Daniel Stannard und Julian Kilgus um Gold turnten.

Nachdem die Remshaldener Rope Skipper zuletzt Europameister wurden, haben sie sich jetzt ins Goldene Buch der Gemeinde eingetragen. Mit dabei waren neben den Europameistern Trainer, Betreuer und Funktionäre der SV Remshalden sowie die Präsidentin des Turngaus Rems-Murr.

Bürgermeister Molt beglückwünschte die Rope Skipper und zeigte sich stolz, dass die vier EM-Goldmedaillen nun in Remshalden weilen. Außer dem bemerkenswerten sportlichen Erfolg seien die vier Athleten europaweite

Alle Abos jederzeit kündbar:
ZVW+ MONATLICH
Erster Monat gratis, danach 5,99 €/mtl.
ZVW+ JÄHRLICH
Statt 71,88 € (Zwei Monate gratis)
ZVW+ JÄHRLICH mit ePaper
mit täglichem Zugriff zum ePaper