Remshalden

Straße in Remshalden heißt weiter nach Hitler-Verehrerin

InaSeidel
In Geradstetten-Süd fungiert die NS-Dichterin Ina Seidel als Namensgeberin für eine Sackgasse. © Gaby Schneider

Ina Seidel – nach ihr wurde in den 70er Jahren eine Sackgasse in Remshalden-Geradstetten umbenannt. Die Straßen ringsum erinnern an Schiller, Lessing, Hauptmann, Stifter, Schubert. Eine durch und durch künstlerisch-illustre Runde? Nicht ganz.

Ina Seidel passt da nicht so recht hinein. Während nämlich die Verdienste ihrer namensgebenden Nachbarn unstrittig sind, fällt sie durch glühende Hitler-Verehrung in der Nazizeit aus der Reihe. Darauf hatte vor nicht allzu langer Zeit ein

Jetzt einfach weiterlesen mit ZVW+
  • Einfach online monatlich kündbar
  • Einmal anmelden und alle Artikel auf zvw.de lesen
  • Alle Inhalte stark werbereduziert
  • Täglicher Newsletter mit Artikelempfehlungen der Redaktion
  • Ein Monat kostenlos, danach nur 4,99 € monatlich