Rudersberg

Eine Stunde Normalität: Ponyreiten während Corona

Ponyreiten
Ein bisschen Freiheit und Normalität in schwierigen Zeiten – darüber freuen sich die Familien, die sich die Ponys ausleihen. © Gabriel Habermann

Vor der Corona-Pandemie sattelten Anita Hartmann und ihr Team auf dem Pony- und Reiterhof Burghöfle jeden Samstagmorgen ihre Ponys und warteten auf die Familien, die, so Anita Hartmann, jedes Wochenende „in Scharen“ kamen und dann gleich losreiten konnten. „Nach einer halben Stunde, Stunde haben sie einfach getauscht.“ Nach dem Ponyreiten gab’s noch eine Waffel für die Kleinen, dann zogen die Familien wieder ab. Ganz so sorglos kann das Ponyreiten momentan nicht mehr stattfinden. Aber: Es

Jetzt einfach weiterlesen mit ZVW+
  • Einfach online monatlich kündbar
  • Einmal anmelden und alle Artikel auf zvw.de lesen
  • Alle Inhalte stark werbereduziert
  • Täglicher Newsletter mit Artikelempfehlungen der Redaktion
  • Ein Monat kostenlos, danach nur 4,99 € monatlich