Rudersberg

Pandemie-Managerinnen am Limit: Wie Arzthelferinnen in Hausarztpraxen mit allen Folgen von Corona kämpfen

Coronaarzthelferinstress
Arzthelferinnen in der Hausarztpraxis im Gesundheitszentrum in Rudersberg-Steinenberg: „Von der Planung und vom Aufwand ist das schlimm – sehr schlimm.“ © Gaby Schneider

Hannelore König, die Präsidentin des Verbandes medizinischer Fachberufe, warnte kürzlich: Die medizinischen Fachangestellten in den niedergelassenen Praxen seien am Rande des Burn-outs. Anlass war die Aufhebung der Priorisierung der Corona-Impfungen. Auch die Arzthelferinnen aus der Hausarztpraxis im Gesundheitszentrum Rudersberg-Steinenberg berichten von der in der Pandemie immer weiter gewachsenen Arbeitsbelastung, pausenlos klingelnden Telefonen und der undankbaren Aufgabe, mit viel zu

Jetzt einfach weiterlesen mit ZVW+
  • Einfach online monatlich kündbar
  • Einmal anmelden und alle Artikel auf zvw.de lesen
  • Alle Inhalte stark werbereduziert
  • Täglicher Newsletter mit Artikelempfehlungen der Redaktion
  • Ein Monat kostenlos, danach nur 4,99 € monatlich