Rudersberg

Wann ist die Welzheimer Straße in der Rudersberger Ortsmitte wieder frei?

Baustelle über die Sommermonate
Die Baustelle in der Welzheimer Straße ist in den letzten Zügen. © Alexandra Palmizi

Seit Anfang Juni ist in der Welzheimer Straße kein Durchkommen mehr. An diesem wichtigen Nadelöhr in der Rudersberger Ortsmitte finden nämlich wichtige Straßenbauarbeiten statt.

Was in der Ortsmitte alles gemacht wurde

Hier wird, wie berichtet, das letzte Stück der vor mehr als zehn Jahren begonnen Sanierung der Ortsmitte abgeschlossen – und zwar vom Marktplatz, Höhe Schulstraße, bis zur Welzheimer Straße. Im Zuge der Bauarbeiten wurde ein Teil der Ortsbachverdolung sowie der bestehende Regenwasserkanal erneuert oder vergrößert.

Auch ein Teil der Gas- und Wasserleitungen und Leerrohre für schnelles Internet wurden verlegt. Statt einer Busbucht vor dem NKD gibt es jetzt ein Buskap. Der Bus hält dort also auf der Straße, die Haltestelle reicht bis zum Fahrbahnrand.

Bauarbeiten stehen sogar vor dem Zeitplan

Die Arbeiten stehen nun kurz vor der Fertigstellung, wie die Gemeindeverwaltung auf unsere Nachfrage mitteilt. „Wir sind vor dem Zeitplan“, sagt Bürgermeister Raimon Ahrens. Ursprünglich war der Abschluss für Ende September vorgesehen. So wie es aussieht, könnte dies aber schon in der nun beginnenden Woche zu schaffen sein.

Was noch gemacht werden muss

„Wir warten momentan noch auf den Markierer“, sagt Ahrens. Der soll in den kommenden Tagen tätig werden. Außerdem gebe es im Bereich vom Pflaster noch Restarbeiten zu erledigen. Der trockenheiße Sommer mag dazu beigetragen haben, dass die Bauarbeiten so zügig vonstattengingen. „Bei den Tiefbauarbeiten hat das sicher geholfen“, so der Bürgermeister. Auch habe es bei den Lieferungen für die Baustelle keine Verzögerung gegeben. Insgesamt gab es „keine unerwarteten Überraschungen“.

Und noch eine positive Nachricht: Der Kostenrahmen von rund 700.000 Euro (50.000 Euro davon übernimmt das Land) wird voraussichtlich eingehalten werden.

Bushäuschen in Steinenberg kommt noch

Bereits im August abgeschlossen worden sind die Arbeiten an der Ortsdurchfahrt in Steinenberg, wo zwei Bushaltestellen jetzt barrierefrei sind. Dort wartet die Gemeinde momentan aber auf das Buswartehäuschen, das bestellt, aber bislang noch nicht geliefert ist. Rund 150 000 Euro kostet diese Baumaßnahme, ein Drittel davon wird vom Land gefördert.

Ab Montag gibt es eine Teilsperrung in Krehwinkel

Derweil stehen in der Gemeinde bereits die nächsten Tiefbauarbeiten an. Und zwar im Ortsteil Krehwinkel, der als erster ans schnelle Internet angeschlossen wird. Von dort aus will der Betreiber Liberty Networks dann auch den Rest der Gemeinde erschließen. Vorbereitende Maßnahmen haben hier bereits stattgefunden.

Ab Montag, 12. September, wird es dann konkret. Dabei kommt es laut der Gemeinde auch zu kurzzeitigen Sperrungen und Einschränkungen.

Wo es losgeht in dem Teilort

Beginnen werden die Bauarbeiten in der Jägerstraße mit einer halbseitigen Sperrung und mit einer Vollsperrung der Straße „Im Winkel“. Um diese möglichst gering zu halten, werde abschnittsweise vorgegangen.

Je nach Situation könne es dann auch zu kürzeren Vollsperrungen kommen, etwa in schmalen Anliegerstraßen ohne Gehweg. Die Betroffenen würden darüber aber rechtzeitig informiert, so Bürgermeister Ahrens.

Die Kosten für den Anschluss ans Breitbandnetz übernimmt in diesem Fall der Anbieter selbst.

Seit Anfang Juni ist in der Welzheimer Straße kein Durchkommen mehr. An diesem wichtigen Nadelöhr in der Rudersberger Ortsmitte finden nämlich wichtige Straßenbauarbeiten statt.

Was in der Ortsmitte alles gemacht wurde

Hier wird, wie berichtet, das letzte Stück der vor mehr als zehn Jahren begonnen Sanierung der Ortsmitte abgeschlossen – und zwar vom Marktplatz, Höhe Schulstraße, bis zur Welzheimer Straße. Im Zuge der Bauarbeiten wurde ein Teil der

Alle Abos jederzeit kündbar:
ZVW+ MONATLICH
Erster Monat gratis, danach 5,99 €/mtl.
ZVW+ JÄHRLICH
Statt 71,88 € (Zwei Monate gratis)
ZVW+ JÄHRLICH mit ePaper
mit täglichem Zugriff zum ePaper