Rudersberg

Was der neue Gerätewagen der Rudersberger Feuerwehr kann

IMG_20210719_184626
Kommandant Steffen Knödler (rechts) und sein Stellvertreter Frank Ehmann. © Mathias Ellwanger

Vor der jüngsten Gemeinderatssitzung in Rudersberg hat die Freiwillige Feuerwehr ihre neuste Anschaffung präsentiert. An der Gemeindehalle konnten Interessierte einen Blick in den neuen Gerätewagen Logistik werfen, der das bestehende, 33 Jahre alte Fahrzeug ersetzt hat. Kürzlich haben Bürgermeister Raimon Ahrens und der Fahrzeugausschuss den neuen Gerätewagen bei der Generalvertretung des Aufbauherstellers BTG in Bretten abgeholt.

Neuer Gerätewagen kann etwa für die Hochwasserhilfe eingesetzt werden

Das bestehende Löschfahrzeug Typ 8, das viele Jahre treue Dienste geleistet hat, ist aber jetzt nicht einfach ausrangiert worden. „Der Gemeinderat hat zugestimmt, dass die Jugendfeuerwehr das Fahrzeug weiter nutzen darf“, freut sich Feuerwehr-Kommandant Steffen Knödler.

Die Weichen für das Fahrzeug wurden im Jahr 2018 mit der Bildung eines Fahrzeugausschusses gestellt. Dieser hat umliegende Feuerwehren mit ähnlichen Fahrzeugen besichtigt – „und dabei Revue passieren lassen, was wir in den letzten 20 Jahren so an Geräten benötigt haben“, so Knödler.

Zu einem Gesamtpreis von rund 330 000 Euro hat der Gemeinderat im September 2019 den Auftrag dann an den Hersteller BTG vergeben. Mit 55 000 Euro wurde die Anschaffung durch das Land gefördert.

Bei dem neuen Gerätewagen Logistik handelt es sich um ein MAN-TGM-Fahrgestell mit 290 PS, das Fahrzeug hat einen Allradantrieb und trägt 16 Tonnen zusätzliches Gesamtgewicht. In der Doppelkabine ist Platz für insgesamt sechs Personen.

85 Prozent der Einsätze kann das Fahrzeug abdecken

Er hat zwei Geräteräume, einen Kofferaufbau mit einer Ladebordwand sowie eine seitliche Türe mit ausziehbarer Treppe. Bis zu neun Rollwagen finden darin Platz, sechs davon sind im Moment dauerhaft in dem Gerätewagen untergebracht. Wegen des Platzmangels im sanierungsbedürftigen Feuerwehrgerätehaus sei momentan nicht mehr Flexibilität möglich. „85 Prozent der Einsatzfälle können wir damit aber abdecken“, sagt Kommandant Knödler.

In dem Rollwagen befinden sich unter anderem Materialien für den Einsatz bei Hochwasser, bei auslaufenden Betriebsstoffen oder zum Transport von Kleidung oder Schläuchen. Der große Vorteil durch die Rollwagen: „Man kann damit verschiedene Einsatzstellen anfahren. Dadurch sind wir sehr flexibel“, sagt Knödler.

Vor der jüngsten Gemeinderatssitzung in Rudersberg hat die Freiwillige Feuerwehr ihre neuste Anschaffung präsentiert. An der Gemeindehalle konnten Interessierte einen Blick in den neuen Gerätewagen Logistik werfen, der das bestehende, 33 Jahre alte Fahrzeug ersetzt hat. Kürzlich haben Bürgermeister Raimon Ahrens und der Fahrzeugausschuss den neuen Gerätewagen bei der Generalvertretung des Aufbauherstellers BTG in Bretten abgeholt.

Neuer Gerätewagen kann etwa für die Hochwasserhilfe

Alle Abos jederzeit kündbar:
ZVW+ MONATLICH
Erster Monat gratis, danach 5,99 €/mtl.
ZVW+ JÄHRLICH
Statt 71,88 € (Zwei Monate gratis)
ZVW+ JÄHRLICH mit ePaper
mit täglichem Zugriff zum ePaper