Rudersberg

Wie der Fenster- und Türenhersteller Weru wieder auf die Erfolgsspur zurückkehren will

WERU
Stefan Löbich ist seit Juli 2019 Geschäftsführer der Weru-Gruppe mit Sitz in Rudersberg. Am Stammsitz werden Haustüren herstellt, die im vergangenen Jahr rund 24 Millionen zum Konzernumsatz von 159 Millionen Euro beitrugen. © Gabriel Habermann

Weru kennt jeder. Der Fenster- und Türenhersteller mit Sitz in Rudersberg zählte laut einer Kundenumfrage des Deutschen Instituts für Service-Qualität zu „Deutschlands beliebtesten Anbietern“. Stefan Löbich war gleichwohl nicht zufrieden mit dem Markenauftritt und Vertrieb, als er vor gut einem Jahr Chef des Unternehmens geworden ist. Das angestaubte Image hatte sich in den vergangenen Jahren auf die Umsatzzahlen niedergeschlagen - und auf das Ergebnis. Trotz eines boomenden

Jetzt einfach weiterlesen mit ZVW+
  • Einmal anmelden und alle Artikel auf zvw.de lesen
  • Alle Inhalte stark werbereduziert
  • Täglicher Newsletter mit Artikelempfehlungen der Redaktion
  • Zwei Monate kostenlos, danach nur 4,99 € monatlich
  • Einfach online monatlich kündbar