Schorndorf

Ärger um Südwestbank in Schorndorf: Schalter sind dauerhaft geschlossen

SuedwestBank
In der Südwestbank-Filiale in der Schorndorfer Fußgängerzone gibt es statt eines Schalters nur noch Geldautomaten. Für persönliche Gespräche müssen seit dem Jahreswechsel Termine ausgemacht werden. © Gaby Schneider

Drei Kunden der Südwestbank stehen am Dienstagmorgen etwas perplex vor der Filiale in der Schorndorfer Fußgängerzone. Sie staunen nicht schlecht, weil sie vor einem verschlossenen Rolltor stehen. Denn die Bank hat zum 2. Januar ihre Schalter nicht mehr besetzt - für immer. Lediglich die Geldautomaten im Eingangsbereich können weiterhin genutzt werden.

Fragt man die verdutzten Menschen vor der Filiale, bekommt man verärgerte Antworten. „So etwas geht nicht“, meint eine Kundin der Bank und dreht verärgert ab. Denn wie sie und weitere Kunden unserer Redaktion berichten, hat die Südwestbank im Vorfeld nicht über die Schließung der Schalter informiert.

Wer ein Beratungsgespräch in Schorndorf will, muss vorher einen Termin ausmachen

An der Glastür der Südwestbank-Filiale in der Johann-Philipp-Palm-Straße weist ein Schild auf „geänderte Öffnungszeiten“ hin. Genauer gesagt gibt es solche gar nicht mehr, denn der Bankschalter ist seit Montag nicht mehr besetzt. Den Kunden stößt das vor allem besonders bitter auf, weil sie im Vorfeld weder bei ihrem letzten Bankbesuch noch schriftlich von der Schließung der Schalter erfahren haben. Das Infoschild am Eingang habe im Dezember noch nicht gehangen.

Beratungsgespräche sind aber auch in Schorndorf weiterhin möglich, heißt es auf dem Schild. Nach telefonischer Vereinbarung unter 08 00/60 09 07 00 kann man Termine zwischen 8 und 20 Uhr ausmachen. Der Eingang befindet sich dafür neuerdings auf der anderen Seite des Gebäudes am Archivplatz, wie eine langjährige Südwestbank-Kundin berichtet. Wer spontan eine Frage hat, schaue erst mal in die Röhre.

Wegen der Umstrukturierung bezeichnet die Südwestbank ihre Schorndorfer Niederlassung auch nicht mehr als Filiale, sondern spricht auf ihrer Website von einem „Beratungsbüro“. Drei weitere schalterlose Standorte gibt es, Stand heute, in Ulm, Mannheim und Karlsruhe.

Ruft ein Kunde bei der kostenlosen Termin-Hotline an, landet er zunächst bei einer Bandansage. Diese leitet dann zu einem Servicemitarbeiter weiter, bei dem Termine vereinbart werden können. Außerdem gibt es einen Rückrufservice, den man per Online-Kontaktformular nutzen kann.

Wer an den Schalter möchte, muss nach Reichenbach oder Stuttgart

Seit 2017 gehört die ehemals mittelständische Regionalbank zur BAWAG Group AG aus Wien. Die Südwestbank-Zentrale befindet sich allerdings immer noch in Stuttgart.

Wer Südwestbank-Kunde ist und ohne vorherige Absprache ein persönliches Gespräch sucht, der muss auf eine der wenigen noch geöffneten Filialen zurückgreifen. Im Rems-Murr-Kreis gibt es solche nicht mehr. Die nächstgelegene befindet sich außerhalb der Kreisgrenze in Reichenbach (Bahnhofstraße 1). Dort ist der Schalter laut Südwestbank-Website von Montag bis Mittwoch und freitags nur von 10 bis 12 Uhr geöffnet. Donnerstags hat die Bank nur nachmittags von 14 bis 16 Uhr geöffnet. Auch in der Stuttgarter Zentrale in der Rotebühlstraße 125 sind die Schalter noch von Bankangestellten besetzt. Die Öffnungszeiten sind dieselben wie in Reichenbach.

Auf eine schriftliche Anfrage der Redaktion reagierte die Pressestelle der BAWAG Group am Dienstag nicht. Warum die Südwestbank ihre Schalter nicht mehr besetzt, ist also offiziell nicht bekannt. Allerdings ist der Konzern nicht der einzige mit derartigen Umstrukturierungen. Beinahe alle Banken setzen ihren Fokus auf Online- und Telefonberatungen. In gleich 13 Filialen der Kreissparkasse Waiblingen gibt es seit Oktober nur noch SB-Automaten. Die Commerzbank schloss ihre Filiale am Oberen Marktplatz sogar vollständig.

Drei Kunden der Südwestbank stehen am Dienstagmorgen etwas perplex vor der Filiale in der Schorndorfer Fußgängerzone. Sie staunen nicht schlecht, weil sie vor einem verschlossenen Rolltor stehen. Denn die Bank hat zum 2. Januar ihre Schalter nicht mehr besetzt - für immer. Lediglich die Geldautomaten im Eingangsbereich können weiterhin genutzt werden.

{element}

Fragt man die verdutzten Menschen vor der Filiale, bekommt man verärgerte Antworten. „So etwas geht nicht“, meint eine Kundin

Alle Abos jederzeit kündbar:
ZVW+ MONATLICH
Erster Monat gratis, danach 6,99 €/mtl.
ZVW+ JÄHRLICH
Statt 83,88 € (Zwei Monate gratis)
ZVW+ JÄHRLICH mit ePaper
mit täglichem Zugriff zum ePaper