Schorndorf

26. Schorndorfer Weintage beginnen: Schwelgen, Schlemmen, Viertele schlotza

Feature Wein
Am Wochenende kann man in Schorndorf einen guten Tropfen genießen. © Gabriel Habermann

Ab Freitag (26.8.), ab 16 Uhr, lautet das Motto: Schwelgen, Schlemmen, Viertele schlotza – denn die 26. Schorndorfer Weintage beginnen. So schön es war, dass die Weintage letztes Jahr unter Corona-Schutzmaßnahmen überhaupt stattfinden konnten, so schön ist es nun, dass sie dieses Jahr wieder wie gewohnt aussehen werden.

Vom 26. bis zum 28. August werden rund um den Marktplatz und den Oberen Marktplatz die bereits bekannten und beliebten Weingüter aus dem Remstal ihre Stände errichten und die Gäste mit den besten Tröpfchen verwöhnen: Weingut Bernhard Ellwanger aus Großheppach, Weingut Jürgen Ellwanger aus Winterbach, Weingut Knauer aus Remshalden, Weingut Markus Dobler aus Beutelsbach und die Remstalkellerei. Die perfekte Gelegenheit, um beim Lieblingsweingut die neuen Fläschchen auszuprobieren oder vielleicht auch neue Weine der anderen Stände kennenzulernen.

Zum Wein gibt es feinste Livemusik auf die Ohren und auch kulinarisch kommt jeder auf seine Kosten. Zum wiederholten Mal dabei und stets beliebt sind die Spezialitäten von Los Oliveros. Gerngesehen und vor allem gerne gegessen wird auch I love Mauldasch mit seinen zahlreichen und besonderen Maultaschenkreationen. Nach einer Pause nun wieder mit dabei ist das Team vom Lindhälder Stüble, das aus Weinstadt kommt und ganz genau weiß, was zum Wein gern gegessen wird. Auch das Ama Deli macht sich die Veranstaltung vor der Haustür zunutze und bietet Weintage-Specials und lange Öffnungszeiten an.

Ein vielseitiges Rahmenprogramm mit Livemusik, verschiedenen Stadtführungen sowie Besuchsmöglichkeiten der hiesigen Museen und der Q-Galerie, eine große Auswahl an Schorndorfer Gastronomen und Einkaufsmöglichkeiten in der Innenstadt garantieren einen lohnenswerten Besuch, den man im besten Fall mit dem besten regionalen Wein ausklingen lässt.

Live zu Gast

Live zu Gast auf der Weintage-Bühne am Freitag: Mørt von 19 bis 23 Uhr. Mit akustischer Gitarre, einer vielseitigen Stimme und Songs aus den letzten 40 Jahren im Gepäck begeistert er das Publikum immer wieder. Samstag: „The Choristers“ von 19 bis 23 Uhr – zwei Freunde, ein oder zwei Gitarren und ihre unverwechselbaren Stimmen: The Choristers ziehen die Zuhörer in ihren Bann - mit handgemachter und purer Musik. Sonntag: Ralph Widmann Duo von 11.30 bis 14.30 Uhr. Speziell ausgewählte Lieblingssongs werden ganz eigen akustisch interpretiert, mit eigenen Kompositionen gepaart und auf eine wundervolle Reise geschickt. „Curls & Loss“ – von 16.30 bis 20.30 Uhr. Das Akustik-Trio spielt Songs für Jung und Alt aus vielen Bereichen der Musik. Das Ganze durch Piano, Akustikgitarren, Cajon und mehrstimmigem Gesang abgerundet, und ist somit perfekt für den letzten Abend in chilliger Atmosphäre geeignet.

Wein- und Stadtführungen

Im Zuge der Schorndorfer Weintage werden kostenfreie Stadtführungen angeboten:

Samstag; 15 Uhr: die Daimlerstadt aus der Vogelperspektive.

Sonntag: 11 Uhr: Schorndorfs Gassen und Winkel. 15 Uhr: Schorndorfer Weingeschichte(n).

Eine Anmeldung ist jeweils erforderlich. Direkt online unter www.schorndorf.de/offenefuehrungen oder bei der Stadtinfo Schorndorf, Telefon 07181/6026000, E-Mail stadtinfo@schorndorf.de.

Ergänzend zum Programm auf dem Marktplatz können auch Weinerlebnisführungen gebucht werden. Weinerlebnis auf Schwäbisch: Sonntag, 14 Uhr. Geführte Tour am Grafenberg mit Weinprobe. Dauer circa 2,5 Stunden. 30 Euro pro Person. Anmeldung erforderlich bis Freitag, 26. August, 12 Uhr bei Sigrun Trinkle, Telefon 0152/03264060 oder E-Mail info@weinverlockung.de. Teilnehmerzahl begrenzt.

Wein-Verführung: Freitag und Samstag, jeweils 17 Uhr. Bei der 1,5-stündigen Führung durch den historischen Stadtkern, lernt man die Stadt als mittelalterliche Weinstadt kennen und hat Gelegenheit, fünf Weine der an den Weintagen vertretenen Weingüter zu verkosten. 21 Euro pro Person. Anmeldung erforderlich bis Freitag, 26. August, 12 Uhr. Online unter www.schorndorf.de/offenefuehrungen oder bei der Stadtinfo Schorndorf, Telefon 602-6000, E-Mail stadtinfo@schorndorf.de. Teilnehmerzahl begrenzt.

Es gibt was zu gewinnen

Zudem gibt es ein Weintage-Gewinnspiel: Im Gegensatz zu den Vorjahren wird es das Genießerkärtle als Gewinnspiel nicht mehr geben. Dafür hat sich der Eigenbetrieb Tourismus und Citymanagement etwas Neues überlegt. Besucherinnen und Besucher können ihre schönsten Weintagemomente als Beitrag auf Instagram teilen. Dazu muss der Seite citymarketing_schorndorf gefolgt werden und @citymarketing_schorndorf verlinkt, sowie der Hashtag #weintageschorndorf2022 gesetzt werden.

Alle Beiträge im Zeitraum von Freitag, 26. August, 16 Uhr bis Freitag, 2. September, 16 Uhr nehmen am Gewinnspiel teil. Das Bild mit den meisten Likes gewinnt. Die Gewinnerinnen und Gewinner werden mit einem Kommentar unter ihrem jeweiligen Gewinnerfoto markiert und benachrichtigt. Platz 1 und 2: bunter Schlemmerkorb der beteiligten Gastronomiebetriebe und Weingüter. Platz 3: Gutschein für die Stadtführung „Wein-Verführung“ für zwei Personen.

Ab Freitag (26.8.), ab 16 Uhr, lautet das Motto: Schwelgen, Schlemmen, Viertele schlotza – denn die 26. Schorndorfer Weintage beginnen. So schön es war, dass die Weintage letztes Jahr unter Corona-Schutzmaßnahmen überhaupt stattfinden konnten, so schön ist es nun, dass sie dieses Jahr wieder wie gewohnt aussehen werden.

Vom 26. bis zum 28. August werden rund um den Marktplatz und den Oberen Marktplatz die bereits bekannten und beliebten Weingüter aus dem Remstal ihre Stände errichten

Alle Abos jederzeit kündbar:
ZVW+ MONATLICH
Erster Monat gratis, danach 5,99 €/mtl.
ZVW+ JÄHRLICH
Statt 71,88 € (Zwei Monate gratis)
ZVW+ JÄHRLICH mit ePaper
mit täglichem Zugriff zum ePaper