Schorndorf

Autokino in Schorndorf startet am 7. Mai abends

Autokino Symbolbild
Symbolbild. © Adobestock/Viktor Bikus

Die Leinwand ist montiert, die zunächst einmal für zwei Wochen geplante Autokino-Saison auf dem ehemaligen Gartenschau-Parkplatz an der Gottlob-Bauknecht-Straße kann starten. Los geht’s bereits heute Abend mit dem Film „25 km/h“, ehe sich die Autokino-Fans am Freitag, Samstag und Sonntag jeweils auf einen Dreierpack freuen dürfen – auf einer LED-Leinwand, die auch bei Tageslicht ein sehr gutes Bild garantiert. Über eine eigene UKW-Frequenz wird der Filmton via Autoradio empfangen. Die Frequenz wird vor Ort bekanntgegeben. Gezeigt wird insgesamt eine Auswahl der beliebtesten Filme aus der Zeit vor der coronabedingten Schließung der Filmtheater.

Karten gibt es nur im Vorverkauf

Allerdings: Eingelassen zu den jeweiligen Vorführungen wird nur, wer vorher online unter www.autokino-schorndorf.de gebucht hat. Und dafür könnte es für einige der bis einschließlich kommenden Mittwoch zu sehenden Filme schon zu spät sein, weil der Vorverkauf laut Kinomacher Heinz Lochmann richtig gut läuft. Wobei Karten für bis zu maximal zwei Erwachsene oder für Familien mit bis zu drei eigenen Kindern pro Pkw gebucht werden können. Feste Plätze gibt es nicht, die motorisierten Kinobesucher werden vor Ort entsprechend der Reihenfolge ihrer Ankunft eingewiesen.

 Erst einmal Erfahrungen sammeln

Dass zunächst einmal nur das Programm für eine Woche publiziert worden ist – was allen, die nicht gleich zugegriffen haben, noch gute Chancen auf Karten in der zweiten Woche eröffnet –, begründet Heinz Lochmann damit, dass er und sein Team erst einmal Erfahrungen sammeln und sehen müssten, ob alles so geordnet abläuft, wie sie sich das vorstellen.