Schorndorf

Club Manufaktur startet erfolgreich ins neue Programm - so geht es in den nächsten Tagen weiter

Manufakturscho
Club Manufaktur in Schorndorf. © Gaby Schneider

„Es lief ziemlich toll“, kann Werner Hassler vom Club Manufaktur nach den ersten Live-Konzerten seit vielen Monaten in der Kulturstätte berichten. „Es war alles völlig unproblematisch und entspannt, wie das bei uns eigentlich üblich ist.“ Fünf Konzerte hat der Club ausgerichtet, seit er wieder Gäste begrüßen darf. „Die Leute sind euphorisch und freuen sich, dass endlich wieder etwas los ist.“ Die Veranstaltungen seien entsprechend gut besucht.

Laut der aktuellen Corona-Verordnung dürfte die „Manu“ 750 Menschen begrüßen, aktuell lässt der Club aber nur etwa 250 bis 300 Personen pro Veranstaltung zu. Der Grund: Im Hof könnte sonst der Abstand nicht eingehalten werden. Geplant ist, dass die Konzerte im Sommer alle im Freien stattfinden. Bis jetzt hat das gut geklappt, das Wetter spielte jedes Mal mit. Sollte es bei einer Veranstaltung regnen, besteht die Möglichkeit, sie in die Innenräume zu verlegen - dann allerdings mit begrenzter Personenzahl.

Erste internationale Band nach Lockdown

Geplant ist auch für die nächsten Tage und Wochen ein buntes Programm. Werner Hassler hat Schwierigkeiten, einen Favoriten hervorzuheben. Besonders freue er sich auf Global Charming am 7. Juli, die als erste internationale Band seit Wiederaufnahme des Programms in der Manufaktur spiele. „Die bieten ziemlich interessanten Indierock an.“ Aber auch für „International Music“ am 9. Juli seien schon viele Karten weg und am darauffolgenden Tag (10. Juli) spielen „Die Sterne.“ 

Am Dienstagabend (29. Juni) findet außerdem eine weitere Veranstaltung statt, über die die Manufaktur-Beschäftigten sich freuen. Der Club hat zum dritten Mal den „Applaus“-Preis der Bundesregierung gewonnen, der der Manufaktur am Dienstag online verliehen wird.

„Applaus“ steht für „Auszeichnung der Programmplanung unabhängiger Spielstätten“. Die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien (BKM) verleiht den Preis für, so eine Pressemitteilung der Manufaktur, „qualitativ anspruchsvolle, trendsetzende, kreative und herausragende Livemusikprogramme und Spielstätten.“ Die Auszeichnung ist verbunden mit einer Prämie von 10 000 Euro.

„Es lief ziemlich toll“, kann Werner Hassler vom Club Manufaktur nach den ersten Live-Konzerten seit vielen Monaten in der Kulturstätte berichten. „Es war alles völlig unproblematisch und entspannt, wie das bei uns eigentlich üblich ist.“ Fünf Konzerte hat der Club ausgerichtet, seit er wieder Gäste begrüßen darf. „Die Leute sind euphorisch und freuen sich, dass endlich wieder etwas los ist.“ Die Veranstaltungen seien entsprechend gut besucht.

Laut der aktuellen Corona-Verordnung

Alle Abos jederzeit kündbar:
ZVW+ MONATLICH
Erster Monat gratis, danach 6,99 €/mtl.
ZVW+ JÄHRLICH
Statt 71,88 € (Zwei Monate gratis)
ZVW+ JÄHRLICH mit ePaper
mit täglichem Zugriff zum ePaper