Schorndorf

Corona: Toom vorsichtig optimistisch

1/5
„Wir werden das überstehen!“_0
Ein eigens abgestellter Mitarbeiter sorgt dafür, dass an den Kassen die Abstände eingehalten werden und sich keine Gruppen bilden. © ZVW/Benjamin Büttner
2/5
_1
Baumarktsleiter Christoph Sugg erklärt die Sicherheitsmaßnahmen.
3/5
_2
Service zur Vorsorge: Sprayer zum Desinfizieren der Handgriffe an den Einkaufswagen.
4/5
_3
Abstandsgebote und kein Stau an den Kassen.
5/5
_4
Die Zufahrt zu einem Parkplatz wurde geschlossen, die anderen waren am Samstagvormittag gut besetzt.

Schorndorf.
„Froh, dass wir aufhaben dürfen“, zeigte sich vergangenen Samstag Christoph Sugg, der Geschäftsleiter des großen Toom-Baumarktes an der Stuttgarter Straße. Der Baumarkt gehört zu den Geschäften, die bisher nicht von den Schließungen im Kampf gegen das Coronavirus betroffen sind. „Wir haben 72 Mitarbeiter“, sagt er. „Es ist die soziale Verantwortung für meine Leute, die mich am meisten belastet.“

Und natürlich die Gesundheit der

Jetzt einfach weiterlesen mit ZVW+
  • Einmal anmelden und alle Artikel auf zvw.de lesen
  • Alle Inhalte stark werbereduziert
  • Täglicher Newsletter mit Artikelempfehlungen der Redaktion
  • Ein Monat kostenlos, danach nur 4,99 € monatlich
  • Einfach online monatlich kündbar