Schorndorf

Darum geht bei der Löwenkeller-Ruine nichts voran

1/3
Brand Löwenkeller Schorndorf Ruine_0
Arthur Beisswanger hofft, dass er den Schutt nach dem Großbrand im Löwenkeller bis Anfang kommenden Jahres abräumen lassen kann. © ZVW/Gabriel Habermann
2/3
_1
Am Neubau nebenan werden schon die Erdgeschosswände hochgezogen. © Gabriel Habermann
3/3
_2
Ende 2020 soll das Mehrfamilienhaus, das die Beisswanger Grundstücksgesellschaft an der Göppinger Straße baut, bezugsfertig sein.

Schorndorf.
Der Brand im Löwenkeller Mitte April war verheerend. Wie damals dichter Qualm über ganz Schorndorf hing und die Feuerwehr die Flammen erst nach vielen Stunden löschen konnte, das wird Arthur Beisswanger so schnell nicht vergessen. Und sieben Monate später: Es tut sich zwar was auf dem Nachbargrundstück, den riesigen Schutthaufen in der Brandruine kann die Beisswanger-Grundstücksgesellschaft aber vorerst nicht

Jetzt einfach weiterlesen mit ZVW+
  • Einfach online monatlich kündbar
  • Einmal anmelden und alle Artikel auf zvw.de lesen
  • Alle Inhalte stark werbereduziert
  • Täglicher Newsletter mit Artikelempfehlungen der Redaktion
  • Ein Monat kostenlos, danach nur 4,99 € monatlich