Schorndorf

Drückjagd in Schorndorf: Straßensperrungen am 18. November

Drueckjagd
Straßensperrung wegen Drückjagd. © Benjamin Büttner

Am Donnerstag, 18. November, wird die Landstraße L 1225 zwischen Uhingen-Holzhausen und Unterberken sowie die Kreisstraße K 1451 zwischen Wangen und der Anschlussstelle L 1225 von 8 bis 15 Uhr aufgrund einer revierübergreifenden Jagd voll gesperrt. Eine Umleitung über die L 1147 zwischen Rechberghausen und Unterberken ist ausgeschildert.

Drückjagd ist keine Treibjagd

Bei einer Drückjagd geht es nicht etwa wie bei einer Treibjagd darum, dem Wild nachzuhetzen, sondern es in seinen Verstecken, zum Beispiel in Mulden unter Brombeer-Hecken, mit den Hunden aufzuspüren und aufzuscheuchen, die Rotten zu trennen und die Tiere dann einzeln abzuschießen. Die Jagdhunde sind entsprechend ausgebildet, den Tieren nicht hinterherzuhetzen. Auch die an Drückjagden teilnehmenden Jäger müssten extra „Schießnachweise“ vorlegen, und dies regelmäßig, dass sie fähig sind, auf sich bewegende Ziele sicher und genau zu schießen.

Bei dieser revierübergreifenden Bewegungsjagd gilt es vorrangig, dem drohenden Szenario der Afrikanischen Schweinepest vorzubeugen: je kleiner die Wildschwein-Population, desto kleiner die Schweinepest-Verbreitungsmöglichkeiten. Der Forstbezirk Schurwald bittet um Verständnis für die auftretenden Verkehrsbehinderungen.

Am Donnerstag, 18. November, wird die Landstraße L 1225 zwischen Uhingen-Holzhausen und Unterberken sowie die Kreisstraße K 1451 zwischen Wangen und der Anschlussstelle L 1225 von 8 bis 15 Uhr aufgrund einer revierübergreifenden Jagd voll gesperrt. Eine Umleitung über die L 1147 zwischen Rechberghausen und Unterberken ist ausgeschildert.

Drückjagd ist keine Treibjagd

Bei einer Drückjagd geht es nicht etwa wie bei einer Treibjagd darum, dem Wild nachzuhetzen,

Alle Abos jederzeit kündbar:
ZVW+ MONATLICH
Erster Monat gratis, danach 5,99 €/mtl.
ZVW+ JÄHRLICH
Statt 71,88 € (Zwei Monate gratis)
ZVW+ JÄHRLICH mit ePaper
mit täglichem Zugriff zum ePaper