Schorndorf

Ein Donnerschlag und mehrere Aufreger: Was Schorndorf im Jahr 2020 bewegt hat

altes rathaus schorndorf symbol symbolbild symbolfoto.
Das alte Rathaus in Schorndorf. © Joachim Mogck

Was für ein Jahr: Bevor die Corona-Pandemie ab Mitte März zum alles beherrschenden Thema wurde, gab’s im Februar mit dem überraschenden Weggang des Stadtwerke-Geschäftsführers Andreas Seufer schon den ersten kommunalpolitischen Pauken-, ja Donnerschlag, der noch das ganze Jahr über nachhallen sollte. Hitzig ging’s mit der Diskussion über den von der SPD forcierten Beitritt der Stadt zum Bündnis „Sicherer Hafen“ weiter, kontrovers war die Debatte über das Mobilfunkvorsorgekonzept, für das der

Jetzt einfach weiterlesen mit ZVW+
  • Einfach online monatlich kündbar
  • Einmal anmelden und alle Artikel auf zvw.de lesen
  • Alle Inhalte stark werbereduziert
  • Täglicher Newsletter mit Artikelempfehlungen der Redaktion
  • Ein Monat kostenlos, danach nur 4,99 € monatlich