Schorndorf

Explosionsartiger Knall in der Kanalisation in Schorndorf: Das war der Auslöser

Kanalsanierungen
In der Werderstraße in Schorndorf hat es am Freitagabend (27.05.) in der Kanalisation geknallt. © Alexandra Palmizi

Am Freitagabend (27.05.) rückten Feuerwehr und Polizei mit mehreren Einsatzfahrzeugen in die Werderstraße aus, weil es auf Höhe der Silcherstraße zu einem explosionsartigen Knall aus der Kanalisation gekommen war. Manche Haushalte waren für mehrere Stunden ohne Strom und einige Gullydeckel hatten sich sogar aus der Verankerung gelöst. Doch was war die Ursache für die „Explosion“?

Die Ursache für den Knall am Freitagabend war laut den Stadtwerken ein Kurzschluss in einer Abzweigmuffe des Niederspannungsnetzes. Dieser wurde vermutlich durch Feuchtigkeit hervorgerufen, teilt Katrin Welz, Referentin für Geschäftsentwicklung und Kommunikation der Stadtwerke, mit. Sie erklärt: „Da die Kabelschächte über das Leerrohrnetz miteinander verbunden sind, drang infolgedessen an mehreren Schachtabdeckungen unseres Stromnetzes Rauch und Staub aus.“ Eine Verbindung des Stromnetzes mit dem Netz der Abwasserentsorgung gebe es allerdings nicht.

Zehn Häuser waren für vier Stunden ohne Strom

Der Kurzschluss sorgte auch dafür, dass die Sicherung am nächstgelegenen Stromverteilerkasten ausfiel. Um die zehn Gebäude in der Werder- und Silcherstraße waren deshalb nach Angaben der Stadtwerke für knapp vier Stunden ohne Strom. Deshalb rückte neben Feuerwehr und Polizei auch der Bereitschaftsdienst der Stadtwerke aus und reparierte die defekte Muffe. Gegen 1 Uhr seien dann alle umliegenden Häuser wieder mit Strom versorgt gewesen.

„Dass ein Bauteil, wie in diesem Fall die Muffe, versagt, ist bei einem Leitungsnetz in dieser Größe nie auszuschließen“, teilt Katrin Welz mit und führt weiter aus: „Die Wiederholungsgefahr nach der Reparatur ist jedoch gering und ein sicherer Betrieb über mehrere Jahrzehnte der Normalfall.“

Am Freitagabend (27.05.) rückten Feuerwehr und Polizei mit mehreren Einsatzfahrzeugen in die Werderstraße aus, weil es auf Höhe der Silcherstraße zu einem explosionsartigen Knall aus der Kanalisation gekommen war. Manche Haushalte waren für mehrere Stunden ohne Strom und einige Gullydeckel hatten sich sogar aus der Verankerung gelöst. Doch was war die Ursache für die „Explosion“?

{element}

Die Ursache für den Knall am Freitagabend war laut den Stadtwerken ein Kurzschluss in einer

Alle Abos jederzeit kündbar:
ZVW+ MONATLICH
Erster Monat gratis, danach 5,99 €/mtl.
ZVW+ JÄHRLICH
Statt 71,88 € (Zwei Monate gratis)
ZVW+ JÄHRLICH mit ePaper
mit täglichem Zugriff zum ePaper