Schorndorf

Für mehr Sauberkeit in der Stadt: Ein Pfand auf Zigarettenkippen?

Robert Reutter
Nicht nur unschön, sondern ein Umwelt- und Gesundheitsproblem: Bis zu 7000 Schadstoffe stecken in einer Zigarettenkippe. © Benjamin Büttner

Täglich werden in Deutschland mehr als 200 Millionen Zigaretten geraucht, von denen ein erheblicher Teil als ausgetretene Kippen auf Straßen, in Gassen, auf Gehwegen, Spielplätzen und in Parks landet. In Schorndorf sind’s so viele, dass Robert Reutter sich daran stört. In der Römmelgasse hat der gelernte Kulissenmaler im Ruhestand bereits drei alte Fachwerkhäuser von Grund auf renoviert und sich in diesem Jahr schon erfolgreich für weniger Müll in den Hinterhöfen des malerischen Gässchens

Jetzt einfach weiterlesen mit ZVW+
  • Einmal anmelden und alle Artikel auf zvw.de lesen
  • Alle Inhalte stark werbereduziert
  • Täglicher Newsletter mit Artikelempfehlungen der Redaktion
  • Zwei Monate kostenlos, danach nur 4,99 € monatlich
  • Einfach online monatlich kündbar