Schorndorf

Feuersee Schorndorf nicht gefroren: Wo man diesen Winter Schlittschuh laufen kann

Eispark
Der Eispark mit aus Wasser hergestelltem Eis in der Saison 2021 – weicht er einer energiesparenden Plastikbahn? © Alexandra Palmizi

Wer in diesem Jahr Schlittschuh fahren will, muss erst mal ein paar Kilometer hinter sich bringen. Denn: Auf dem Feuersee schippern die Enten unverdrossen von einem Ufer zum anderen. Maximal die Randbereiche sind in diesem Winter mal angefroren gewesen. Überschwemmte und zudem gefrorene Wiesen gibt's entlang der Rems in diesem Winter bislang naturgemäß auch keine.

Die schnellste Anlaufstelle für Schorndorfer Schlittschuhläufer ist deshalb aktuell die Eishalle in Adelberg. Derzeit dürfen maximal 500 Personen in die Eishalle, berichtet die Pressesprecherin des Klosterparks Adelberg auf Nachfrage. Vor der Corona-Pandemie seien durchaus auch mal ein paar Hundert Gäste mehr in der Halle gewesen.

Eisdisko am Samstagabend

Highlight der Woche ist in jedem Fall die Eisdisko. Wer zu wummernder Musik und unter bunten Lichtern über das Eis gleiten will, sollte allerdings möglichst früh reservieren, das Zeitfenster am Samstagabend ist das beliebteste und somit auch schnell ausgebucht. Eine kostenlose Stornierung sei jederzeit online möglich.

Wer mit seinen Kindern das Eislaufen in Ruhe üben möchte, sei nachmittags gut aufgehoben. Dann sind die Zeitfenster eher locker besucht. Eislauflernhilfen in Form von Schiebe-Pinguinen und -Eisbären sowie Schlittschuhe in sämtlichen Größen können vor Ort ausgeliehen werden.

Testzentrum vor Ort

Es gilt die 2G-plus-Regel, im Klosterpark gibt's eine Teststation, um dortige Voranmeldung wird ebenfalls gebeten. Zudem sollten FFP2-Masken getragen werden.

Übrigens: Wer sich nicht so gerne anstrengt, kann in Adelberg freitags auch mit einem Kart über eine Eisbahn driften. Für ein optimales Drifting werden die E-Karts mit speziellen Spikes bestückt und können somit auf der Eisfläche gefahren werden. Die Spikes verhindern einerseits das Abrutschen auf dem Eis und verstärken andererseits das Driften in den Kurven. Weitere Infos gibt's unter eishalle-adelberg.de

Auch in Schwäbisch Gmünd gibt's eine Eisbahn. Bis Sonntag, 6. März, können Schlittschuhfreunde auf 425 Quadratmetern synthetischen Eises Pirouetten drehen und Sprünge wagen. In Winnenden gibt's bis 28. Februar einen Eispark, in Stuttgart lockt die Eiswelt. Weitere Flächen gibt's in Esslingen und Ludwigsburg.

Wer in diesem Jahr Schlittschuh fahren will, muss erst mal ein paar Kilometer hinter sich bringen. Denn: Auf dem Feuersee schippern die Enten unverdrossen von einem Ufer zum anderen. Maximal die Randbereiche sind in diesem Winter mal angefroren gewesen. Überschwemmte und zudem gefrorene Wiesen gibt's entlang der Rems in diesem Winter bislang naturgemäß auch keine.

{element}

Die schnellste Anlaufstelle für Schorndorfer Schlittschuhläufer ist deshalb aktuell die Eishalle in Adelberg.

Alle Abos jederzeit kündbar:
ZVW+ MONATLICH
Erster Monat gratis, danach 5,99 €/mtl.
ZVW+ JÄHRLICH
Statt 71,88 € (Zwei Monate gratis)
ZVW+ JÄHRLICH mit ePaper
mit täglichem Zugriff zum ePaper