Schorndorf

Fingerhutmuseum schließt - mit Schorndorfer Sammlung

fingerhut
Exponate der Schorndorfer Fingerhutfabrik im Creglinger Museum. © privat

Dass es in Schorndorf bis in die 1960er Jahre hinein eine Fingerhutfabrik gab, das mögen alte Schorndorfer wie Roland Buggle noch wissen. Dass die Gebrüder Gabler von der Schleifmühle am unteren Mühlkanal, zwischen Krämermühle und Rems gelegen, aber einst 85 Prozent des Weltbedarfs an Fingerhüten abgedeckt haben, daran erinnert kaum noch etwas: Von der dreigeschossigen Fabrik an der Remsstraße ist heute nur das Wohngebäude übrig geblieben. Vor zehn Jahren fiel auch die denkmalgeschützte

Jetzt einfach weiterlesen mit ZVW+
  • Einmal anmelden und alle Artikel auf zvw.de lesen
  • Alle Inhalte stark werbereduziert
  • Täglicher Newsletter mit Artikelempfehlungen der Redaktion
  • Zwei Monate kostenlos, danach nur 4,99 € monatlich
  • Einfach online monatlich kündbar