Schorndorf

Gemeinderat will nicht, dass Schorndorf zum "Sicheren Hafen" für Geflüchtete wird

SichererHafen
Andreas Schneiders Wortmeldungen zur „Initiative Seebrücke“ haben bei den umsitzenden Kolleginnen und Kollegen aus anderen Fraktionen und Gruppierungen, aber auch aus seiner eigenen Fraktion für betretenes Schweigen und versteinerte Mienen gesorgt. © Gaby Schneider

Da mochten sich die beiden Fraktionsvorsitzenden Hermann Beutel (CDU) und Tim Schopf (SPD) wechselseitig noch so sehr versichern, dass die mit ihren Anträgen inhaltlich doch ganz nah beieinander seien, und noch so sehr dafür werben, dass doch die eine Fraktion deshalb auch dem Antrag der jeweils anderen zustimmen könne – am Schluss sind beide Fraktionen bei ihrer Position geblieben und keine Kompromisse eingegangen. Was im Endergebnis, das eigentlich keines ist, bedeutet: Schorndorf tritt

Jetzt einfach weiterlesen mit ZVW+
  • Einmal anmelden und alle Artikel auf zvw.de lesen
  • Alle Inhalte stark werbereduziert
  • Täglicher Newsletter mit Artikelempfehlungen der Redaktion
  • Zwei Monate kostenlos, danach nur 4,99 € monatlich
  • Einfach online monatlich kündbar