Schorndorf

Geocaching für ein Sternenkind: Wie Christiane und Raphael Fauth den Tod ihrer Tochter verarbeiten

Fauths02
Christiane und Raphael Fauth haben für ihr Sternenkind Hilda Felia einen Geocaching-Weg entwickelt. © Ralph Steinemann Pressefoto

Wie groß der Schmerz bei Christiane und Raphael Fauth war, als ihre Tochter Hilda Felia am 26. Juni 2020 still geboren wurde, lässt sich nur erahnen. Nachgelassen hat er in den vergangenen eineinhalb Jahren nicht. Die Trauer über ihren Tod, sagen der Miedelsbacher Pfarrer und seine Frau, „wird immer ein Teil unseres Lebens sein“. Doch es tröstet sie, dass sie ihr Sternenkind nicht im kleinen Kreis verabschiedet haben, sondern ihren Schmerz mit einem Abschiedsfest nach draußen und in die

Jetzt einfach weiterlesen mit ZVW+
  • Einfach online monatlich kündbar
  • Einmal anmelden und alle Artikel auf zvw.de lesen
  • Alle Inhalte stark werbereduziert
  • Täglicher Newsletter mit Artikelempfehlungen der Redaktion
  • Ein Monat kostenlos, danach nur 4,99 € monatlich