Schorndorf

In Schorndorf Wohnen im Tiny House

Aufbau
In Schorndorf gibt es bald die Möglichkeit, ein Tiny House zu bauen. © ALEXANDRA PALMIZI

Im Mai vergangenen Jahres hat der Gemeinderat der Stadt Schorndorf den Weg frei gemacht für die Erprobung neuer Wohnformen, der sogenannten Tiny Houses. Die alternative Wohnform richtet sich an Menschen mit minimalistischem, ressourcenschonendem und umweltbewusstem Lebensstil.

Fünf Bauparzellen stehen zur Verfügung

In einem Tiny House wohnt man dauerhaft auf kleinstem Raum und reduziert sich auf die wichtigsten Dinge. Für den Bau solcher minimalistischen Häuser stehen nun im Lindenweg im südlichen Stadtrandgebiet städtische Flächen zur Verfügung, die an Bürgerinnen und Bürger vergeben werden, welche dort ein Tiny House bauen und darin wohnen möchten. Insgesamt gibt es fünf Bauparzellen, jeweils zwischen 121 und 144 Quadratmetern, die sich räumlich in zwei Hälften trennen. Die Flächen befinden sich in einem Naherholungsgebiet nahe dem Stadtwald.

Auch die Innenstadt ist in wenigen Gehminuten erreichbar und sämtliche Einrichtungen des täglichen Bedarfs sind in direkter Umgebung vorhanden. Die Bauparzellen werden mit einer Laufzeit von zunächst zehn Jahren verpachtet. Die Interessenten sind eigenverantwortlich für die Erstellung der Tiny Houses. Die Hausanschlüsse für die Sparten Kanal, Wasser, Strom und Kabel werden auf Kosten der Stadt hergestellt und der monatliche Pachtzins beträgt zwischen 200 und 240 Euro pro Bauparzelle.

Terrassen sind zulässig

Für die Tiny Houses gelten einige baurechtliche Vorschriften. Die bebaubare Fläche pro Parzelle beträgt maximal 35 Quadratmeter und eine Höhe von vier Metern darf nicht überschritten werden. Terrassen innerhalb der Grundfläche sind zulässig. Flachdächer und flachgeneigte Dächer, die nicht als Terrasse genutzt werden, müssen begrünt werden. Außerhalb der bebaubaren Fläche sind Garagen, Stellplätze oder Nebenanlagen unzulässig und auch Hecken, Zäune oder sämtliche Arten von Gartenparzellierung sind nicht möglich. Die Interessenten können sich jetzt online unter www.schorndorf.de/tiny-häuser/bewerbung auf die Parzellen bewerben oder die erforderlichen Unterlagen bis spätestens 28. Februar schriftlich einreichen. Informationen und ein ausführliches Exposee stehen auf der Homepage unter https://www.schorndorf.de/de/wirtschaft-bauen/bauen-wohnen/Tiny-Haeuser zur Verfügung.

Die Voraussetzungen:

Das sind die Voraussetzungen: Für die Vergabe ist erforderlich, dass die Pächter dann ihren festen Wohnsitz an diesem Ort nachweisen. Auch die Finanzierung für das Projekt muss gesichert sein. Nach Abschluss der Ausschreibung beantragen die Pächter ein Baugenehmigungsverfahren, das für die Zulässigkeit des Vorhabens erforderlich ist. Innerhalb eines Jahres besteht dann eine Verpflichtung zum Baubeginn.