Schorndorf

Insolvenz nach 183 Druckerei-Jahren

Die Firma RöslerDruck_0
Insolvent: Die Firma RöslerDruck in der Gmünder Straße, die auch ein langes Stück Schorndorfer Zeitungsgeschichte geschrieben hat. © Leonie Kuhn

Schorndorf.
Eine in der Geschichte der Stadt Schorndorf einzigartige Firmengeschichte geht nach 183 Jahren zu Ende: Über das Vermögen der Firma RöslerDruck, ist, wie es in der förmlichen Nachricht des Amtsgerichts Stuttgart heißt, Ende Juli „wegen Zahlungsunfähigkeit und Überschuldung das Insolvenzverfahren eröffnet worden“.

Zu den Hintergründen für diese Entwicklung möchte Geschäftsführer Thomas Rösler auf unsere Nachfrage hin nichts sagen. Er bestätigt allerdings, dass die Produktion seit einigen Wochen eingestellt ist und dass die Insolvenz seitens des Unternehmens bereits vor dreieinhalb Monaten angemeldet worden ist. Gleich nach Eröffnung des Insolvenzverfahrens, so Röder, habe er alle Lieferanten persönlich über die neue Situation informiert, ebenso sei er seit Ende Juli dabei, alle Kunden persönlich zu unterrichten – erst die größeren und nach und nach auch die kleineren. Auch zur Personalsituation äußert sich der Geschäftsführer: Zuletzt habe die Firma noch zwölf Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter gehabt, bis auf zwei von ihnen hätten alle schon wieder eine neue Arbeitsstelle gefunden.

Die 183-jährige Firmengeschichte der Firma Rösler ist auch eng mit der mittlerweile 181-jährigen Schorndorfer Zeitungsgeschichte verbunden.

Die Historie der Firma RöslerDruck können Sie im ePaper und in der Dienstagsausgabe lesen.

Versammlung

  • Die Gläubiger-Versammlung findet am Mittwoch, 7. September, im Saal 305 des Stuttgarter Amtsgerichts statt. Sie beginnt um 9.30 Uhr.
  • Zum Insolvenzverwalter ernannt worden ist der Stuttgarter Rechtsanwalt Dr. Tibor Daniel Braun, dem die Verfügungsbefugnis über das zur Insolvenzmasse gehörende Vermögen übertragen worden ist.