Schorndorf

Karl Winkler hat schon 45 Mäusen das Leben gerettet

Mäuse
Im ehemaligen Wohnzimmer im ersten Stock seines Hauses bietet Karl Winkler im Moment fünf Mäusen ein großzügiges Zuhause und Abenteuerspielplatz in einem. © ALEXANDRA PALMIZI

Für Karl Winkler sind Mäuse kein Hobby, sie sind für ihn eine Lebenseinstellung. Und das wäre ihm womöglich selbst nie klar geworden, wenn seinem Sohn vor ein paar Jahren nicht der Computer wichtiger gewesen wäre als seine vier kleinen Nagetierchen. „Ich habe mein Herz dran verloren“, sagt der 62-Jährige, der 45 Jahre lang als Statistiker beim Land Baden-Württemberg beschäftigt war und zu Hause eigentlich immer Katzen hatte. Seit einem Jahr ist er pensioniert – und kann sich endlich voll und

Jetzt einfach weiterlesen mit ZVW+
  • Einmal anmelden und alle Artikel auf zvw.de lesen
  • Alle Inhalte stark werbereduziert
  • Täglicher Newsletter mit Artikelempfehlungen der Redaktion
  • Ein Monat kostenlos, danach nur 4,99 € monatlich
  • Einfach online monatlich kündbar