Schorndorf

Kita-Brand in Oberberken: Ermittlungen laufen noch - Neubau ist in Planung

SOS-Kinderdorf
Sylvia Recktenwald vom SOS-Kinderdorf vor dem Gelände, das bald wieder bebaut werden soll. Die Brandstelle wirkt ganz unspektakulär. Bis zur Bodenplatte ist alles abgetragen. © Benjamin Büttner

Fast vier Monate nach dem verheerenden Brand des Kindergartens im SOS-Kinderdorf in Oberberken sind die Ermittlungen noch immer nicht abgeschlossen. „Wir waren in die Ermittlungen von Anfang involviert“, erklärt Melanie Rischke, die Sprecherin der Staatsanwaltschaft Stuttgart. Die Dauer der Ermittlungen sei nicht außergewöhnlich. Der Tatverdacht wegen Brandstiftung richtete sich gegen ein Kind und einen Jugendlichen. Die Ermittlungen beim Kind seien eingestellt worden, weil Kinder unter 14

Das Wichtigste aus der Region
  • Abo jederzeit kündbar
  • Ein Monat gratis, danach 5,99 €/mtl.
  • Täglicher Newsletter aus der Redaktion