Schorndorf

Knall in der Kanalisation: Schorndorfer Feuerwehr am Freitagabend (27.05.) im Einsatz

Feuerwehr Blaulicht Brand Symbol Feuerwehreinsatz Symbolbild
Symbolfoto. © Benjamin Büttner

Gegen kurz nach 21 Uhr wurde die Feuerwehr in die Schorndorfer Werderstraße alarmiert. Auf Höhe der Silcherstraße soll es einen explosionsartigen Knall aus der Kanalisation gegeben haben, wurde zuvor der Polizei gemeldet - auch, dass einige Häuser ohne Strom seien und sich mehrere Gullydeckel aus der Verankerung gelöst hätten. 

Laut Patrick Bellon, dem Pressesprecher der Schorndorfer Feuerwehr, war vermutlich ein Kurzschuss die Ursache für den Knall. "Wir haben die Einsatzstelle an die Stadtwerke übergeben, die sich auf die Suche nach der Ursache begeben wird", teilte Bellon gegen 21.45 Uhr mit. Die Feuerwehr war mit einem Fahrzeug und vier Einsatzkräften im Einsatz und ist bereits wieder abgerückt.

Gegen kurz nach 21 Uhr wurde die Feuerwehr in die Schorndorfer Werderstraße alarmiert. Auf Höhe der Silcherstraße soll es einen explosionsartigen Knall aus der Kanalisation gegeben haben, wurde zuvor der Polizei gemeldet - auch, dass einige Häuser ohne Strom seien und sich mehrere Gullydeckel aus der Verankerung gelöst hätten. 

Laut Patrick Bellon, dem Pressesprecher der Schorndorfer Feuerwehr, war vermutlich ein Kurzschuss die Ursache für den Knall. "Wir haben die Einsatzstelle an

Alle Abos jederzeit kündbar:
ZVW+ MONATLICH
Erster Monat gratis, danach 5,99 €/mtl.
ZVW+ JÄHRLICH
Statt 71,88 € (Zwei Monate gratis)
ZVW+ JÄHRLICH mit ePaper
mit täglichem Zugriff zum ePaper