Schorndorf

Mögliches Hochwasser in Schorndorf: Die Feuerwehr ist vorbereitet

Wieslauf
Die Wieslauf. © ALEXANDRA PALMIZI

Die zuletzt vorhergesagten Regenmassen blieben in der vergangenen Nacht aus. Doch die Wetterdienste rechnen weiterhin mit viel Niederschlag im Laufe der Woche.  Laut der Vorhersage der Landesanstalt für Umwelt könnte deshalb der Rems-Pegel im Extremfall auf über 400 Zentimeter steigen. Für ein HQ 10, also ein zehnjährliches Hochwasser, liegt der Pegel bei 416 Zentimetern. Ob der Regen zu Überschwemmungen führen könnte, hängt von mehreren Faktoren ab. In Urbach jedenfalls kam es in den vergangenen Tagen dazu.

Wie der Pressesprecher der Freiwilligen Feuerwehr Patrick Bellon erklärt, gab es in Schorndorf in den vergangenen Jahren kaum Probleme mit übertretenden Ufern an der Rems. Eher an den Zuläufen, wie beispielsweise der Wieslauf, sei es kritisch. „Man kann es aber nicht vorhersagen.“ Patrick Bellon führt weiter aus, dass die Unwetterereignisse der letzten Wochen lokal beschränkt aufgetreten sind. Innerhalb eines Ortes waren die Wetterlagen teilweise sehr unterschiedlich. Eine Prognose, wo es vielleicht zu Überschwemmungen kommen könnte, ist daher beinahe unmöglich. „Trotzdem beobachten wir natürlich die Vorhersagen und sind grundsätzlich immer vorbereitet“, sagt er. Die Geräte der Feuerwehr, so Bellon, sind jedenfalls immer einsatzbereit.

Die zuletzt vorhergesagten Regenmassen blieben in der vergangenen Nacht aus. Doch die Wetterdienste rechnen weiterhin mit viel Niederschlag im Laufe der Woche.  Laut der Vorhersage der Landesanstalt für Umwelt könnte deshalb der Rems-Pegel im Extremfall auf über 400 Zentimeter steigen. Für ein HQ 10, also ein zehnjährliches Hochwasser, liegt der Pegel bei 416 Zentimetern. Ob der Regen zu Überschwemmungen führen könnte, hängt von mehreren Faktoren ab. In Urbach jedenfalls kam es in den

Alle Abos jederzeit kündbar:
ZVW+ MONATLICH
Erster Monat gratis, danach 5,99 €/mtl.
ZVW+ JÄHRLICH
Statt 71,88 € (Zwei Monate gratis)
ZVW+ JÄHRLICH mit ePaper
mit täglichem Zugriff zum ePaper