Schorndorf

Markus Stricker von Wendrsonn: Freude auf's letzte Rems-Murr-Konzert mit Sängerin Biggi

Wendrsonn
Die "Schwoba"-Folkrock-Gruppe Wendrsonn © Veranstalter

Endlich ist in der Barbara-Künkelin-Halle wieder Leben. Nachdem sie eine lange Zeit vornehmlich für systemrelevante Veranstaltungen gebucht wurde, ist jetzt wieder die Kultur am Start.

Markus Stricker von der Band Wendrsonn denkt mit Schrecken an die Vollbremsung vor eineinhalb Jahren zurück. Statt jährlich 50 Konzerte zu spielen, war plötzlich gar nichts mehr los. Dann ging es wieder langsam aufwärts mit den Buchungen, aber schon im Frühjahr 2021 wurden Veranstaltungen für den aktuellen Oktober abgesagt.

"Viele Veranstalter sind einfach total verunsichert." Aber auch das Publikum sei sehr unsicher, etliche Musikerkollegen wissen zu berichten, dass manche Gäste regelrecht zu den Konzerten gezogen werden müssten. Bei ihrem jüngsten Konzert in Welzheim haben die Wendrsonn-Musiker aber nichts davon gespürt. "Die Leute waren so was von euphorisch, die haben schon beim Intro mitgeklatscht."

Jetzt am kommenden Samstag, (23. 10.) also steht das große Konzert in der Künkelinhalle an. "Wir freuen uns sehr, dass diese rennomierte Kultureinrichtung auf uns zugekommen ist", berichtet Stricker. Ab 20 Uhr spielen die Musiker ihren Schwoba-Folk-Rock - übrigens ist’s das letzte Konzert in der Region mit Sängerin Biggi. Sie ist künftig auf Solopfaden unterwegs. Als Ersatz kommt ab Januar Anke Hagner aus Welzheim an Bord. Sie singt auch in der Folk-Band "Gradraus".

Dann arbeiten die Musiker auch wieder an neuen Songs. Markus Stricker hat in der Corona-Zeit immerhin sieben neue Texte geschrieben. "Die sind zum ersten Mal auch gesellschaftskritisch." Aber keinesfalls wolle er mit erhobenem Zeigefinger die Menschen ermahnen. Drum verpackt er in poetische Worte, was seine Musikerseele fühlt. "So tritt man niemandem auf den Schlips."

Karten für Samstag kosten im Vorverkauf: 23 Euro, 26 Euro an der Abendkasse und sind erhältlich über Reservix oder im MKT Druckpunkt und im Ticketshop Schorndorf.

Am  Donnerstag (21.10), können Kurzentschlossene noch Restkarten für Sissi Perlinger und ihr Kabarett-Programm ergattern.

Los geht es um 20 Uhr: „Die Perlingerin“ kitzelt die Glücks-Synapsen und gibt in ihrer neuesten Bühnenshow tiefgründig-hochphilosophisch, urkomisch und höchst politisch Anregungen, sich über den wahren Sinn des Lebens Gedanken zu machen, heißt es in der Ankündigung. Sie gibt Einblicke, wie man sich weiterentwickeln und die Themen der heutigen Zeit meistern kann - schonungslos auf den Punkt gebracht.

Sie begleitet ihre bezaubernden Texte quasi als „Ein-Frau-Orchester“, indem sie mit den Händen Gitarre und mit den Füßen gleichzeitig Schlagzeug spielt.

Sissi Perlinger, „die Kaiserin der Vielseitigkeit“, erhielt den „Adolf-Grimme-Preis mit Gold“, den „Preis der deutschen Akademie für Film und Fernsehen“ für die beste Schauspielerin des Jahres, den „Deutschen Kleinkunstpreis“, den „Bayrischen Kabarettpreis Sparte Musik“ und den „Merkur-Preis“.

Karten kosten im Vorverkauf 25 Euro, an der Abendkasse 28 Euro über Reservix oder im MKT Druckpunkt und Ticketshop Schorndorf.

Endlich ist in der Barbara-Künkelin-Halle wieder Leben. Nachdem sie eine lange Zeit vornehmlich für systemrelevante Veranstaltungen gebucht wurde, ist jetzt wieder die Kultur am Start.

Markus Stricker von der Band Wendrsonn denkt mit Schrecken an die Vollbremsung vor eineinhalb Jahren zurück. Statt jährlich 50 Konzerte zu spielen, war plötzlich gar nichts mehr los. Dann ging es wieder langsam aufwärts mit den Buchungen, aber schon im Frühjahr 2021 wurden Veranstaltungen für den

Alle Abos jederzeit kündbar:
ZVW+ MONATLICH
Erster Monat gratis, danach 6,99 €/mtl.
ZVW+ JÄHRLICH
Statt 71,88 € (Zwei Monate gratis)
ZVW+ JÄHRLICH mit ePaper
mit täglichem Zugriff zum ePaper