Schorndorf

Mitten im Lockdown: Weshalb die Fahrschulen trotzdem teilweise noch fahren

Trissler
Der Schorndorfer Fahrlehrer Wolfram Trissler auf dem Beifahrersitz - das kommt aktuell nur noch in Ausnahmesituationen vor. © Gabriel Habermann

Da wundert sich so mancher. Mitten im tiefsten allgemeinen Lockdown und trotz des grundsätzlichen Verbots, praktische Fahrstunden stattfinden zu lassen, sind dann und wann doch noch Fahrschulautos mit Schüler-Lehrer-Gespann auf den Straßen zu sehen. Wie das sein kann? Sind das Maßnahmen-Brecher? Wolfram Trissler von der gleichnamigen Fahrschule erklärt: „Wenn ein Schüler nach der bestandenen theoretischen Prüfung fertig ist, darf ich noch einmal mit ihm 90 Minuten fahren, bevor er sich dann

Jetzt einfach weiterlesen mit ZVW+
  • Einmal anmelden und alle Artikel auf zvw.de lesen
  • Alle Inhalte stark werbereduziert
  • Täglicher Newsletter mit Artikelempfehlungen der Redaktion
  • Ein Monat kostenlos, danach nur 4,99 € monatlich
  • Einfach online monatlich kündbar