Schorndorf

Nach Kita-Brand in Oberberken: Noch sind Fragen offen

KinderdorfBrand
Hier haben einmal Kinder gespielt – das ist kaum zu glauben. So schnell wie möglich soll die Brandruine abgerissen werden. Das Foto zeigt die Rückseite des Hauses. Am Brandabend waren die Feuerwehrabteilungen Oberberken, Stadt, Weiler und Haubersbronn (zur Wachbesetzung) im Einsatz. © Gaby Schneider

Diesen Sonntagabend wird man in Oberberken wohl nicht so schnell vergessen: Es war der 16. Mai, als im Kindergarten am Wasserturm im SOS-Kinderdorf ein Feuer ausbrach. Als die Feuerwehr um 17.42 Uhr mit sieben Fahrzeugen ankam, brannte der Kindergarten schon lichterloh. Schnell war klar, dass das Gebäude mit seinen vielen Teilen aus Holz nicht zu retten war. Fast drei Wochen später ist der einstige Kindergarten nur noch eine ausgebrannte Ruine. 117 Feuerwehrleute waren an diesem Abend

Jetzt einfach weiterlesen mit ZVW+
  • Einfach online monatlich kündbar
  • Einmal anmelden und alle Artikel auf zvw.de lesen
  • Alle Inhalte stark werbereduziert
  • Täglicher Newsletter mit Artikelempfehlungen der Redaktion
  • Ein Monat kostenlos, danach nur 4,99 € monatlich