Schorndorf

Nach Scheunenbrand in Mannshaupten: Landwirtschaftlicher Betrieb steht ohne Vorräte da

Scheunenbrand, Jägergarten, Schorndorf-Mannshaupten, 26.08.2020.
Die traurigen Überreste des Scheunenbrands in Mannshaupten: Die Heu- und Strohvorräte sind vernichtet und auch vom Gebäude ist nichts Brauchbares mehr übrig. © Benjamin Beytekin

Nahezu ihre gesamten Vorräte an Heu und Stroh hat der landwirtschaftliche Betrieb Pscheidl in Mannshaupten bei einem Scheunenbrand in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag verloren. In der am Ortsrand im Jägergarten stehenden Scheune waren etwa 800 Quaderballen Heu und Stroh gelagert, die ebenso ein Opfer der Flammen wurden wie das gesamte Gebäude. Der Gesamtkommandant der Schorndorfer Feuerwehr, Jürgen Bruckner, spricht von einem „Totalschaden“, was Ursula Pscheidl auf Nachfrage nur

Jetzt einfach weiterlesen mit ZVW+
  • Einmal anmelden und alle Artikel auf zvw.de lesen
  • Alle Inhalte stark werbereduziert
  • Täglicher Newsletter mit Artikelempfehlungen der Redaktion
  • Zwei Monate kostenlos, danach nur 4,99 € monatlich
  • Einfach online monatlich kündbar