Schorndorf

Neuer Concept-Store im Schorndorfer Postturm mit Bistro, Mode und Beauty

Conceptstore
Fabiano (links) und Gerald Feig vor dem Haupteingang zum Concept-Store. © ALEXANDRA PALMIZI

Mode und ein stylisches Bistro, ein Friseursalon, Schönheitsangebote und saisonal wechselnde Produkte unter einem Dach im Postturm-Carré: Das ist die Idee des Concept-Stores von Gerald und Fabiano Feig. Wie berichtet, hatte Feig im vergangenen Jahr den ersten Schritt gemacht und die Einzelhandelsfläche von Mode Gieck zugunsten einer Kaffee-Bar nach Pariser Vorbild von 380 auf 220 Quadratmeter verkleinert.

Nach dem Shoppen einen Espresso trinken oder umgekehrt beim Treff mit der Freundin im Café auch noch einen Blick auf die Mode werfen, die auf derselben Ebene in einem offenen Boutique-Bereich angeboten wird, das ist die Idee dahinter: Beide Bereiche sollen sich gegenseitig ergänzen.

Konkurrenz zum Café Moser ist nicht erwünscht

Noch gibt es keinen Betreiber für das Barista-Café und die Pop-up-Fläche im Haupteingangsbereich im Erdgeschoss, die nach den Vorstellungen der beiden Unternehmer mit saisonal wechselnden Produkten wie Weine oder Schokolade bespielt werden soll. Als eine Chance für den künftigen Gastronomen sieht Fabiano Feig aber die Kombination mit dem Verkauf wechselnder Lebensmittel an, die zusätzlich Frequenz anziehen soll. Konkurrenz zum benachbarten Café Moser ist ausdrücklich nicht erwünscht. Pizza und Pasta sollen auf der Karte in der Tagesbar nicht zu finden sein, eher Bowls und Kleinigkeiten wie spanische Tapas.

„Die richtige Wahl des künftigen Betreibers zu treffen ist nicht so einfach“, sagt Fabiano Feig, der für das Projekt verantwortlich ist. Die Bar wurde bereits größtenteils aufwendig errichtet und eingerichtet. Jetzt, sagt Feig, fehle nur noch die „Seele“ der Bar. Interessenten können sich melden bei Fabiano Feig, Telefon 01 72/8 54 25 59.

Ohne Grenzen und Türen sollen die Besucher mit einer Tasse Kaffee oder einem Glas Champagner in die Fashionboutique gehen können. Von dort führt eine Treppe ins Obergeschoss, wo auf gut 300 Quadratmetern ein Beautybereich, ein Friseursalon und der Concept-Store Rosé einziehen werden. Letzterer ist nach Angaben von Inhaberin Inna Schuldeschov ein Laden, der exklusive und hochwertige Kleidungsstücke, Dessous, Bademode, Accessoires sowie Schuhe für die ganze Familie führen wird. Die meisten Sachen werden nach Maß angeboten.

Kosmetik, Wellness und Spa

Ende Oktober ist voraussichtlich die Eröffnung. Am Start ist dann auch der Friseur „FMFM Der Salon“ – nach Angaben Feigs ein Zweig der familiengeführten "FRIPAC MEDIS"-Gruppe. Noch werden Mitarbeiter für das Team gesucht, so Geschäftsführer Andreas Keller.

Gleich daneben wird ein Schönheitssalon einziehen, der Kosmetikbehandlungen, Spa und Wellness anbietet, sowie eine Privatarzt-Praxis für ästhetische Behandlungen. Auf einen ähnlichen Conceptstore eines Friseurs war Gerald Feig in Lugano gestoßen – und es hatte ihn überzeugt. Das Kaufverhalten verändere sich, wenn der Einzelhandel an Dienstleister herangeführt wird: Das sei die Erfahrung, die er in dem Concept-Store gemacht habe.

Auch bei Thomas und Carsten Gieck vom Modehaus Gieck hatte er mit seinen Plänen offene Türen eingerannt. Diese hätten von Concept-Stores bereits gehört und eine ähnliche Idee gehabt.

„Wir sehen nicht nur die Handelsfläche im Erdgeschoss als wichtig für die Bespielung“, so der Ludwigsburger Thomas Gieck damals auf Anfrage. Ein Concept-Store biete Anreize für die Kunden und schaffe Frequenzen: Shopping, Genuss, Kosmetik und Dienstleistung zu verbinden, sehe er als zukunftsweisend. Der Concept-Store sei gemeinsam entwickelt worden.

„Es ist ein ganz kleines Center“, beschreibt es Thomas Gieck. Da sich die Hauptfrequenz ansonsten an der Fußgängerzone abspiele, sei es auch positiv für den Standort am Unteren Marktplatz als Tor zur Schorndorfer Innenstadt.

Mode und ein stylisches Bistro, ein Friseursalon, Schönheitsangebote und saisonal wechselnde Produkte unter einem Dach im Postturm-Carré: Das ist die Idee des Concept-Stores von Gerald und Fabiano Feig. Wie berichtet, hatte Feig im vergangenen Jahr den ersten Schritt gemacht und die Einzelhandelsfläche von Mode Gieck zugunsten einer Kaffee-Bar nach Pariser Vorbild von 380 auf 220 Quadratmeter verkleinert.

Nach dem Shoppen einen Espresso trinken oder umgekehrt beim Treff mit der

Alle Abos jederzeit kündbar:
ZVW+ MONATLICH
Erster Monat gratis, danach 5,99 €/mtl.
ZVW+ JÄHRLICH
Statt 71,88 € (Zwei Monate gratis)
ZVW+ JÄHRLICH mit ePaper
mit täglichem Zugriff zum ePaper