Schorndorf

Noch zweimal in Schorndorf: Qigong für Jedermann unter freiem Himmel

QiGongLabyrinth
Zwischen 20 und 40 Leute nehmen normalerweise am Qigong im Freien teil. © Gaby Schneider

Bereits im vierten Jahrhundert vor Christus berichten chinesische Schreiber von körperlicher Betätigung als „Übungen zur Lebenspflege“. Einige Hundert Jahre später werden diese Übungen dann weiterentwickelt und unter dem Namen Qigong zusammengefasst. Das bedeutet auf Deutsch so viel wie „Lebensenergie trainieren“ und ist im Reich der Mitte seit jeher Teil der traditionellen Medizin. In den 1950er und später in den 1980er Jahren schwappt das Phänomen nach Europa über und erlangt schnell große

Jetzt einfach weiterlesen mit ZVW+
  • Einfach online monatlich kündbar
  • Einmal anmelden und alle Artikel auf zvw.de lesen
  • Alle Inhalte stark werbereduziert
  • Täglicher Newsletter mit Artikelempfehlungen der Redaktion
  • Ein Monat kostenlos, danach nur 4,99 € monatlich