Schorndorf

Premiere von Musik und Genuss im Stadtpark Schorndorf: Fast wie Gartenschau

Musik und Genuss im Park
Ein Fest für alle Generationen. © Gabriel Habermann

Rundum gelungen, diese Premiere von „Musik und Genuss“ im Schorndorfer Stadtpark, der sich an diesem Samstag von nachmittags bis in den späten Abend in einen heiter wimmelnden Bürgerpark des puren sommerlichen Vergnügens verwandelte.

„Ich wusste gar nicht, dass euer Stadtpark so schön ist!“

„Das Gartenschau-Feeling lebt wieder auf“, freute sich denn Julia Geiger vom veranstaltenden Eigenbetrieb Tourismus und Citymanagement. Und tatsächlich zeigte sich, wie die gestalterische Aufwertung des Parks im Zuge der Gartenschau, mit Freiluftküche, Musikpavillon und vor allem auch den Spielmöglichkeiten für Kinder, den praktischen und kulturellen Nutzen dieses Bürgerparks gesteigert hat.

Es fanden gleichzeitig ja auch die Remstal-Wandertage statt, und so konnte Julia Geiger von begeisterten auswärtigen Gästen hören: „Ich wusste gar nicht, dass euer Stadtpark so schön ist!“ Dazu kam, dass Tische, Bänke und Sitzgelegenheiten einladend arrangiert waren. Und die umgedrehten Weinkistchen neben den Liegestühlen charmant mit Blumen dekoriert wurden. Zum schwebenden Ferienflair trugen geradezu symbolisch die im Park verteilten bunten Luftballons bei. Es war endlich einmal wieder die Leichtigkeit des Seins zu spüren.

Mit der Dämmerung ein romantisch leuchtendes Farbenspiel

Nachmittags waren es vor allem Familien mit Kindern, die miteinander Spaß hatten. Wobei die Kleinen die Geräte zum Klettern, Hangeln, Gautschen und Rutschen ausgiebig nutzten. Wahrend die ganz Kleinen am liebsten im Wasserbächlein neben dem Piratenschiff rumpatschten. Auch der Kinderschminktisch war durchgehend besetzt.

Es war, sagte Julia Geiger, „durch den ganzen Tag für alle Generationen ein Fest.“ Richtig viel los war dann, als sich der Park später füllte und die Leute einen lauen Bilderbuch-Sommerabend genossen. Die Veranstalter hatten in der beginnenden Dämmerung zusätzlich einige Bäume stimmungsvoll mit bunten Strahlern angeleuchtet. Kann man’s romantischer haben?

Dazu spielten Livemusiker im Pavillon. Unaufdringlich dezent, so dass zugleich Zuhören oder sich Unterhalten möglich war. Und natürlich gehört ein solches Sommerevent bewirtet. Auch hier blieben weder bei den Gästen noch den Anbietern Wünsche offen. Kaffee und Kuchen von der Awo, deftige Salzkuchen bei den am Ende ausverkauften Landfrauen in der Freiluftküche, Maultaschenvariationen und Crêpes, dazu erlesene Weine von hiesigen Wengertern.

Magnetische Kräfte in Schorndorf

Beim Fazit am nächsten Tag ist Julia Geiger noch ganz „im Flow“ und schwärmt: „Es war ein tolles, erfolgreiches Event. Alle Besucher waren rundum zufrieden. Es gab da eine positive Stimmung im ganzen Stadtpark!“ Schön fand sie auch die gelassene Lockerheit der Besucher, wenn’s mal eine Schlange vor den Ständen gab. So ganz den Trend der allgemeinen Gereiztheit abbauend. Und hört man das nicht gerne: „Wenn es schon kein Sommerfest in Stuttgart gibt, dann wenigstens in Schorndorf!“ Ja, Schorndorf kann durchaus magnetische Kräfte entfalten. Insgesamt also nur positive Rückmeldungen mit dem Tenor: „Nächstes Jahr gerne wieder!“

Rundum gelungen, diese Premiere von „Musik und Genuss“ im Schorndorfer Stadtpark, der sich an diesem Samstag von nachmittags bis in den späten Abend in einen heiter wimmelnden Bürgerpark des puren sommerlichen Vergnügens verwandelte.

„Ich wusste gar nicht, dass euer Stadtpark so schön ist!“

„Das Gartenschau-Feeling lebt wieder auf“, freute sich denn Julia Geiger vom veranstaltenden Eigenbetrieb Tourismus und Citymanagement. Und tatsächlich zeigte sich, wie die gestalterische

Alle Abos jederzeit kündbar:
ZVW+ MONATLICH
Erster Monat gratis, danach 5,99 €/mtl.
ZVW+ JÄHRLICH
Statt 71,88 € (Zwei Monate gratis)
ZVW+ JÄHRLICH mit ePaper
mit täglichem Zugriff zum ePaper