Schorndorf

Schorndorf: Intensivstation statt Party - Gerald Feig feiert verspätet Geburtstag

Gerald Feig ausgezeichnet
Richard Arnold hat Gerald Feig mit der silbernen Anstecknadel des Schwäbisch Gmünder Einhorns ausgezeichnet. © JF-FotoStyle

Der Schorndorfer Unternehmer Gerald Feig hat vor kurzem verspätet seinen 60. Geburtstag gefeiert. Eigentlich hatte Feig schon am 25. November 2021 seinen runden Geburtstag und bereits seine Gäste zum Festakt in seine Geburtsstadt Schwäbisch Gmünd geladen. An diesem Tag jedoch wurde nichts aus der Feier, weil Feig wenige Stunden vor seinem runden Geburtstag einen Schlaganfall erlitt und auf der Intensivstation der Rems-Murr-Klinik zu Bewusstsein kam. In der Schorndorfer Fußgängerzone war er bewusstlos in die Arme zweier befreundeter Unternehmer gefallen, die sofort den Notarzt alarmiert hatten. Die schwere Erkrankung hatte einen mehrwöchigen Klinik- und Reha-Aufenthalt notwendig gemacht. Gerald Feig, der 2021 vom ehemaligen Wirtschaftsminister Walter Döring als Senator in den Senate of Europe berufen wurde, musste Sprache und Motorik neu erlernen.

Eine Gesangstherapie

Der klassische Tenor (unter anderem sang er bei den Urbacher Schlossfestspielen, beim Klosterkonzert in Lorch und bei der italienischen Nacht auf dem Marktplatz italienische Arien) absolviert eine Gesangstherapie und bemüht sich, seine Gesangsstimme wiederzubekommen. Auch das Gitarrespielen muss er noch weiter mühsam üben.

Gleich zweimal nachgefeiert

Nachgefeiert hat er inzwischen trotzdem, und das gleich zweimal: in Schorndorf im Postturm und in Schwäbisch Gmünd in der Villa Hirzel, beides stadtbildprägende Objekte von Feig. In seiner Ansprache vor rund 120 Gästen aus Deutschland, Spanien, Slowenien, USA und aus Italien munterte er seine Gäste auf, in solchen „Wechselfällen des Lebens“ immer an die Ziele zu glauben und die Lebensfreude nicht zu verlieren. Zum Zeichen von Feigs Dankbarkeit bekam jeder Gast einen Schlüsselanhänger mit einem Glücksengel.

Der Gmünder Oberbürgermeister Richard Arnold, ebenfalls einer der zahlreichen Gäste an diesem Abend, betonte in seiner Laudatio Gerald Feigs Schaffenskraft. Für sein Engagement in Schwäbisch Gmünd verlieh Richard Arnold dem Jubilar die silberne Anstecknadel des Gmünder Einhorns.

Hilfe für Namibia

Gerald Feig unterstützt seit Jahren die Schweizer Mudiro-Hilfsorganisation aus Basel, die sich um die  Ärmsten der Armen in Namibia kümmert. Dort hat er auch eine Schule mit Kindergarten errichtet. Für das jüngste Projekt, das Mudiro Mobile Clinic Patreon, sammelt er derzeit 100.000 Euro. Mudiro plant den Umbau eines Lkw in eine „mobile Klinik“. Ambulante und medizinische Behandlungen, Beratung, Aufklärung und Sicherheit könnten so in die ent- und abgelegensten Regionen gebracht werden. An den beiden Abenden hatte Feig darum gebeten, keine Geschenke mitzubringen und anstelle dessen die Organisation in Namibia finanziell zu unterstützen. Seinen Angaben zufolge kamen so knapp 25.000 Euro zusammen.

Der Schorndorfer Unternehmer Gerald Feig hat vor kurzem verspätet seinen 60. Geburtstag gefeiert. Eigentlich hatte Feig schon am 25. November 2021 seinen runden Geburtstag und bereits seine Gäste zum Festakt in seine Geburtsstadt Schwäbisch Gmünd geladen. An diesem Tag jedoch wurde nichts aus der Feier, weil Feig wenige Stunden vor seinem runden Geburtstag einen Schlaganfall erlitt und auf der Intensivstation der Rems-Murr-Klinik zu Bewusstsein kam. In der Schorndorfer Fußgängerzone war er

Alle Abos jederzeit kündbar:
ZVW+ MONATLICH
Erster Monat gratis, danach 5,99 €/mtl.
ZVW+ JÄHRLICH
Statt 71,88 € (Zwei Monate gratis)
ZVW+ JÄHRLICH mit ePaper
mit täglichem Zugriff zum ePaper