Schorndorf

Schorndorf: Personalnot und hohe Energiepreise stellen Bäckerei Wiedmaier vor große Probleme

Brezel Brezeln Symbol Symbolbild Bäcker Bäckerei
Symbolfoto. © Hardy Zürn

„In diesen zwei Monaten haben wir tolle Erfahrungen mit unserer 2te-Chance-Filiale in der Göppinger Straße gesammelt, mehr als 9000 Kunden konnten mit guten Handwerksbackwaren versorgt werden und wir konnten über 70 Prozent der Retouren retten“, schwärmt Florian Wiedmaier. Seit 1. Juli werden in der Filiale im Vorraum von Netto die Überschüsse der sieben anderen Wiedmaier-Läden zum halben Preis verkauft. Unter dem Motto „Gutes von gestern“ erklärte Wiedmaier einen der acht Läden zum Zweite-Chance-Bäckerladen. Nur Brezeln, die sogenannten „Wiedi“-Brötchen, Laugen und belegte Brötchen sind frisch. Alles andere ist vom Vortag und bekommt „eine zweite Chance“.

Angepasste Öffnungszeiten keine Auswirkungen auf Akzeptanz

Ein Wermutstropfen schwingt allerdings trotz aller positiver Freude über den Erfolg mit: „Leider mussten wir aufgrund akuten Personalmangels die Öffnungszeiten anpassen“, berichtet Florian Wiedmaier. Seit Ende August ist die „2te-Chance-Filiale“ nun Montag bis Freitag von 7 bis 16 Uhr und samstags von 7 bis 13 Uhr geöffnet.

Was Florian Wiedmaier, der Bäcker und Betriebswirt ist und zum Jahreswechsel 2021 das Familienunternehmen, die Bäckerei Wiedmaier GmbH mit Stammsitz in Urbach, übernommen hat, sehr freut: „Die neuen Öffnungszeiten haben fast keine Auswirkungen auf die Akzeptanz unserer Filiale.“

Dennoch – die Personallage und die allgemeine Diskussion um die Energiepreise seien bedrückend. Mehr als 60 Mitarbeiter sind bei Wiedmaier beschäftigt. „Zwei Vollzeitkräfte haben uns verlassen. Das heißt, rund 350 Arbeitsstunden müssen ersetzt werden.“ Wie, das weiß Wiedmaier selbst noch nicht. Es betreffe auch nicht nur einen Bereich, ob Produktion oder das Arbeiten hinter der Theke – überall seien die Kräfte gefragt. Seit 1. September hat Wiedmaier eine Auszubildende im Team.

Immerhin sei es gelungen, eine Konditorin, die ein Jahr lang weg war, ins Unternehmen zurückzuholen. Für manche Bäckereien sei die Personalnot mittlerweile existenzbedrohend. In Fellbach macht im August eine Bäckerei dicht, weil sie keine Leute mehr fand. Kein Wunder, dass Wiedmaier die Gesamtmelange fordernd und schwierig nennt.

Auch wenn der Unternehmer zu Beginn seiner „2te-Chance-Filiale“ Äußerungen vernommen hat wie „Verkaufst du jetzt auch noch deinen Müll weiter“, gibt er keinesfalls auf. Denn er weiß: Er tut Gutes. „Wir verdienen da keine großartigen Summen damit. Wir erhalten Arbeitsplätze und verhindern das Wegschmeißen von noch guten Produkten.“

Großes Problem mit Energiepreislawine

Ressourcen werden gespart und die Kunden bekommen das Brot vom Bäcker zum halben Preis. Dass es für viele Kunden nicht selbstverständlich ist, für ein Brot 4,50 Euro zu bezahlen, wenn sie im Supermarkt eins für 1,99 Euro bekommen, weiß Wiedmaier durchaus. So aber bekämen die Kunden Qualität zu einem günstigen Preis. Mit dem halben Preis könne er seine Kosten decken. Dass die Rohstoffpreise weiter explodieren, ist auch für die Bäckerei Wiedmaier ein Thema. Das viel größere Problem sei aber die Energiepreislawine. Man wisse nicht, was komme.

Laut Florian Wiedmaier steht man mit dem Vermieter Netto in Kontakt, führt Gespräche und hofft: „Vielleicht können wir uns einigen, die Miete ab 1. Januar 2023 anzupassen, um so aus dem für uns defizitären Bereich zu kommen.“

„In diesen zwei Monaten haben wir tolle Erfahrungen mit unserer 2te-Chance-Filiale in der Göppinger Straße gesammelt, mehr als 9000 Kunden konnten mit guten Handwerksbackwaren versorgt werden und wir konnten über 70 Prozent der Retouren retten“, schwärmt Florian Wiedmaier. Seit 1. Juli werden in der Filiale im Vorraum von Netto die Überschüsse der sieben anderen Wiedmaier-Läden zum halben Preis verkauft. Unter dem Motto „Gutes von gestern“ erklärte Wiedmaier einen der acht Läden zum

Alle Abos jederzeit kündbar:
ZVW+ MONATLICH
Erster Monat gratis, danach 5,99 €/mtl.
ZVW+ JÄHRLICH
Statt 71,88 € (Zwei Monate gratis)
ZVW+ JÄHRLICH mit ePaper
mit täglichem Zugriff zum ePaper