Schorndorf

Schorndorfer BNI-Unternehmernetzwerk: Spürbar mehr Umsatz mit Empfehlungen

bni-netzwerk
Andreas Ziegler und Susanne Hauber vom Führungsteam des Business Network International (BNI) Schorndorf. © Buettner

80 Prozent ihrer Aufträge, überschlägt die Beutelsbacher Fotografin Susanne Hauber, bekommt sie über die Schorndorf-Gruppe von „Business Network International“ (BNI). Auch Andreas Ziegler, Geschäftsführer der Spider Netzwerk & Software GmbH, kommt gleich ins Schwärmen: „Da entsteht richtig Umsatz.“ Das Unternehmernetzwerk BNI wurde 1985 vom Unternehmensberater und Autor Ivan Misner in den USA gegründet. Weltweit existieren 10.500 Gruppen mit insgesamt 285.000 Mitgliedern. Seit zehn Jahren gibt es das Schorndorfer Chapter namens „Wega BNI“. Aktuell sind 26 Mitglieder im Alter zwischen 30 und Ende 50 dabei – und profitieren von den Kontakten und den Geschäftsempfehlungen.

Jede Woche: Erst die Präsentation, dann die Empfehlungsrunde

Anstatt sich immer mal wieder in einer lockeren Stammtischrunde zu treffen, sind die wöchentlichen BNI-Treffen ein Pflichttermin. Jeden Freitagmorgen um 6.45 Uhr kommt die Runde im Grillworld, Gottlieb-Bauknecht-Straße 4, zum Frühstück zusammen. Das frühe Aufstehen, sagt Susanne Hauber, ist zwar eine Herausforderung, andererseits ist pünktlich um 8.30 Uhr auch wieder Schluss – und damit Zeit für anstehende Geschäftstermine. Gleiche Uhrzeit, gleicher Ablauf, das ist das Prinzip des BNI-Frühstücks, bei dem jedes Mitglied zunächst jeweils 60 Sekunden lang von den zurückliegenden Geschäften und von Kundenterminen berichtet, aber auch mal Anekdoten aus der vergangenen Woche erzählt. Im Anschluss bekommt ein BNIler außerdem die Gelegenheit, sich und sein Geschäft zehn Minuten lang ausführlicher vorzustellen. Dann folgt das Wichtigste: die Empfehlungsrunde.

Denn das ist letztendlich der Kern des „Business Network International“. Da in jedem Chapter jede Berufsgruppe nur einmal vertreten ist, machen sich die Mitglieder gegenseitig keine Konkurrenz, sondern empfehlen sich weiter und nutzen ganz bewusst die Kontakte. „Die Gruppe ist kunterbunt, das macht’s so interessant“, sagt Andreas Ziegler. Und so profitieren die Fotografin, der ITler, der Brandschützer, der Versicherungsmakler, der Heizungstechniker, die Dachfensterretterin, die Finanzexpertin, der Büroausstatter, die Werbefachleute, der Personal Trainer und der Autohändler ganz konkret von den Treffen. Und das ist ihnen auch was wert: Im Jahr bezahlen sie einen Mitgliedsbeitrag von gut 1000 Euro. Über die einmalige Aufnahmegebühr in Höhe von 250 Euro wird gewährleistet, dass das Stuttgarter Büro die Verwaltung für die Gruppe übernimmt.

Für Start-ups und Neugründer attraktiv

Besonders interessant kann das Netzwerk für Start-ups und Neugründer sein: „Da kann man in kurzer Zeit gute Kontakte machen“, sagt Andreas Ziegler und hat es selbst vor zehn Jahren nach der Gründung des Schorndorfer Chapters genauso erlebt. In diesem Jahr ist er gemeinsam mit Susanne Hauber und Nurel Sismen im Führungsteam. Ein Selbstläufer freilich ist die BNI-Mitgliedschaft nicht: Nach einem Jahr entscheidet der jährlich wechselnde Ausschuss, ob die Mitgliedschaften weiter bestehen können. Ausschlaggebend ist dabei der Grad des Engagements: War die Person bei jedem Treffen dabei, wie hat sie sich eingebracht?

Weltanschauliche oder politische Fragen spielen im Unternehmernetzwerk aber ganz bewusst keine Rolle. „Wir gehen frühstücken und machen Business“, sagt Andreas Ziegler und findet es reizvoll, dass er als BNIler weltweit zu jedem Chapter Zugang hat und auch auf Reisen netzwerken kann. Auch in der Schorndorfer Gruppe sind Besucher und neue Mitglieder willkommen, vorausgesetzt sie arbeiten selbstständig oder sind in Unternehmen in entscheidender Position.

Info

Kontakt zum Schorndorfer Chapter von Business Network International (BNI) über Andreas Ziegler,

Spider Netzwerk & Software GmbH, Archivstraße 3, 0 71 81/2 07 63-0, E-Mail info@spider-gmbh.de oder die Internetseite www.spider-gmbh.de,

80 Prozent ihrer Aufträge, überschlägt die Beutelsbacher Fotografin Susanne Hauber, bekommt sie über die Schorndorf-Gruppe von „Business Network International“ (BNI). Auch Andreas Ziegler, Geschäftsführer der Spider Netzwerk & Software GmbH, kommt gleich ins Schwärmen: „Da entsteht richtig Umsatz.“ Das Unternehmernetzwerk BNI wurde 1985 vom Unternehmensberater und Autor Ivan Misner in den USA gegründet. Weltweit existieren 10.500 Gruppen mit insgesamt 285.000 Mitgliedern. Seit zehn

Alle Abos jederzeit kündbar:
ZVW+ MONATLICH
Erster Monat gratis, danach 5,99 €/mtl.
ZVW+ JÄHRLICH
Statt 71,88 € (Zwei Monate gratis)
ZVW+ JÄHRLICH mit ePaper
mit täglichem Zugriff zum ePaper