Schorndorf

Schorndorfer Klimaschützer streben ein Bürgerbegehren an - dürfen also bald alle an den Urnen abstimmen?

German Zero Schorndorf
Die neu gegründete Gruppe stellt ihre Pläne zum Klimaentscheid vor. Dejan Stojicevic (links), Wilhelm Pesch (in der Mitte) und Dörte Schnitzer (rechts) wollen einen Klimaentscheid für Schorndorf. Die Stadt habe bislang zu wenig unternommen. Ihr Team will jetzt politischen Druck machen. © Gabriel Habermann

Eine neu gegründete Gruppe von Klimaschützern in Schorndorf will ein Bürgerbegehren herbeiführen und fordert, die Stadt müsse ihren CO²-Ausstoß reduzieren. Wenn rund 2250 Bürgerinnen und Bürger ihr Anliegen mit einer Unterschrift unterstützen, dann könnten bald alle Schorndorferinnen und Schorndorfer an die Urne gerufen werden. Dejan Stojicevic, Dörte Schnitzer und Wilhelm Pesch aus der Gruppe haben ihre Forderungen vorgestellt.

Im Sommer haben sich in Schorndorf insgesamt 20 Personen

Jetzt einfach weiterlesen mit ZVW+
  • Einmal anmelden und alle Artikel auf zvw.de lesen
  • Alle Inhalte stark werbereduziert
  • Täglicher Newsletter mit Artikelempfehlungen der Redaktion
  • Zwei Monate kostenlos, danach nur 4,99 € monatlich
  • Einfach online monatlich kündbar