Schorndorf

Schorndorfer Landschaftsgärtner verteidigt den Schottergarten

Stefan Falk
Der 52-jährige Landschaftsgärtner Stefan Falk erklärt, es gebe auch ökologisch wertvolle Schottergärten. © Habermann

Leise knirscht es, wenn Stefan Falk durch seinen Vorgarten läuft. Unter seinen Füßen befinden sich viele hellgraue Steinchen. Der Landschaftsgärtner legt Schottergärten an und schwört auch selbst auf diese Alternative zum Rasen. Umweltschützer haben es auf diese Art der Gestaltung allerdings abgesehen und sprechen von „Gärten des Grauens“. Auch die Landesregierung hat dem Schotter den Kampf angesagt. Die Gärten stehen in der Kritik, sie seien kein Lebensraum für Insekten und andere Tiere.

Jetzt einfach weiterlesen mit ZVW+
  • Einmal anmelden und alle Artikel auf zvw.de lesen
  • Alle Inhalte stark werbereduziert
  • Täglicher Newsletter mit Artikelempfehlungen der Redaktion
  • Zwei Monate kostenlos, danach nur 4,99 € monatlich
  • Einfach online monatlich kündbar