Schorndorf

Stolpersteine: Putzaktion für Schorndorfer NS-Opfer

Stolpersteine
Putztrupp der Naturfreunde: Klaus Reuster, Peter Biler und Diddi März (von links) wienern die Stolpersteine vor der Römmelgasse 8. Ebenfalls mit Schleifpapier, Metallpolitur, Bürsten und Lappen im Einsatz waren Tim Schopf und Wolfgang Krutzsch. © Benjamin Büttner

Stolpersteine sollen, indem sie alltägliche Wege unterbrechen, an die Opfer des nationalsozialistischen Terrorregimes erinnern: Da die Messingplatten und die darin eingravierten Namen aber immer wieder unter einer Dreck- und Staubschicht verblassen, empfiehlt der Kölner Künstler Gunter Demnig, auf dessen Initiative die Naturfreunde schon zwölf dieser Steine in Schorndorf verlegt haben, eine regelmäßige Reinigung – etwa am 27. Januar, dem Internationalen Tag des Gedenkens an die Opfer des

Jetzt einfach weiterlesen mit ZVW+
  • Einfach online monatlich kündbar
  • Einmal anmelden und alle Artikel auf zvw.de lesen
  • Alle Inhalte stark werbereduziert
  • Täglicher Newsletter mit Artikelempfehlungen der Redaktion
  • Ein Monat kostenlos, danach nur 4,99 € monatlich