Schorndorf

Ungebremste Musizierfreude beim Kammerkonzert der Jugendmusikschule Schorndorf

scarlatti quartett
Scarlattis Sonata in F-Dur – gespielt von Kim Dibak, Julia Krüger, Falk Schnizer und Nathalie Schwarz. © Privat

Die Gelegenheiten, sich hören zu lassen, waren spärlich in der letzten Zeit. Umso mehr konnte man beim Kammerkonzert der Jugendmusikschule die ungebremste und nicht besiegbare Musizierfreude erleben: ein hörenswerter Mix aus Stücken verschiedener Stile, Epochen und Besetzungen.

Klaviermusik zwei- oder vierhändig: Sie verteilte sich auf das gesamte Programm und bildete damit das klingende Gerüst. Für die zweihändigen Stücke waren Melisa Rama mit zwei dynamisch schön ausbalancierten

Jetzt einfach weiterlesen mit ZVW+
  • Einfach online monatlich kündbar
  • Einmal anmelden und alle Artikel auf zvw.de lesen
  • Alle Inhalte stark werbereduziert
  • Täglicher Newsletter mit Artikelempfehlungen der Redaktion
  • Ein Monat kostenlos, danach nur 4,99 € monatlich