Schorndorf

Verteilerkasten am Marktplatz wird ausgetauscht

Verteilerkasten_0
Symbolbild. © Laura Edenberger

Schorndorf.
Montagnachmittag, 17 Uhr: Im Kabelverteilerschrank auf Höhe Carl Max Meyer tut es einen Schlag, und in den umliegenden Büros, Wohnungen und Geschäften werden die Bildschirme schwarz und die Telefone stumm. Ursache für den Kurzschluss im Verteilerkasten ist eine Ratte, die zwischen zwei Stromschienen geraten war. Das Tier hat’s nicht überlebt, und auch der Netzkasten ist von innen so geschwärzt, dass er ausgetauscht werden muss. Gleich am Dienstagmorgen haben die Stadtwerke mit den Arbeiten begonnen, im Laufe der Woche soll der neue Kasten da sein. Dieses Mal soll die Nachbarschaft aber rechtzeitig vor dem geplanten Stromausfall gewarnt werden. Louis van Rooyne, Technischer Prokurist der Stadtwerke, verspricht: 48 Stunden vorher sollen Info-Zettel in den Briefkästen liegen.

Dass es eine Woche vorher – ebenfalls am Montag und zur gleichen Uhrzeit – am Oberen Marktplatz schon einmal zu einem Stromausfall gekommen ist, dafür kann die Ratte aber nichts. In dem in die Jahre gekommenen Kabelverteilerschrank war ein Kabel durchgeschmort. Doch es hätte durchaus ein Nagetier sein können: „Ratten sind immer wieder ein Thema“, sagt van Rooyne, „denen reichen schon kleinste Löcher, um reinzukommen.“