Schorndorf

Warum ein Rudersberger Imker nicht unterschreibt

Bienen-Volksbegehren geht zu weit_0
Der 45-jährige Uwe Weingärtner hat 20 Bienenvölker. Er ist der Vorsitzende des Bezirksimkervereins Remstal, mit Sitz in Schorndorf. Sein Geld verdient er als Referent im Umweltministerium des Landes Baden-Württemberg © ZVW/Alexandra Palmizi

Schorndorf.
Mehr Öko-Landwirtschaft und weniger Pestizide. Der Imker Uwe Weingärtner klingt wie ein Naturschützer an vorderster Front. Doch der 45-jährige Rudersberger hat das Volksbegehren zur Biene bislang nicht unterschrieben und erklärt, warum.

Was halten Sie als Imker vom Volksbegehren?

Prinzipiell finde ich das Volksbegehren gut, denn es hat eine Diskussion über den Naturschutz im Land angestoßen. Auch wir Imker

Jetzt einfach weiterlesen mit ZVW+
  • Einfach online monatlich kündbar
  • Einmal anmelden und alle Artikel auf zvw.de lesen
  • Alle Inhalte stark werbereduziert
  • Täglicher Newsletter mit Artikelempfehlungen der Redaktion
  • Ein Monat kostenlos, danach nur 4,99 € monatlich