Schorndorf

Warum gibt es so viele Wildtiere im Schorndorfer Fuchshof?

1/2
Mäusebussard
Normalerweise brütet der Mäusebussard in Alleen oder am Waldrand. © Gabriel Habermann
2/2
Mäusebussard
Pünktlich zum Fototermin zeigt sich der Mäusebussard im Fuchshof von seiner schönsten Seite. © Gabriel Habermann

Wo sich Fuchs und Hase gute Nacht sagen, muss nicht immer mitten im Nirgendwo sein. Im Fuchshof, genauer gesagt im Sebastian-Bach-Weg, lassen sich immer mehr Wildtiere nieder. Von Mäusebussarden, die in einem Garten brüten, über neugierige Füchse bis hin zu einer Waschbär-Familie - sie alle leben Tür an Tür mit den Menschen im Wohngebiet. Doch warum sind die Wald- und Wiesenbewohner eigentlich nicht scheu? Und warum dringen sie überhaupt so weit in den städtischen Raum vor?

Die

Jetzt einfach weiterlesen mit ZVW+
  • Einfach online monatlich kündbar
  • Einmal anmelden und alle Artikel auf zvw.de lesen
  • Alle Inhalte stark werbereduziert
  • Täglicher Newsletter mit Artikelempfehlungen der Redaktion
  • Ein Monat kostenlos, danach nur 4,99 € monatlich