Schorndorf

Was die neue Praxis von Dr. Schmidt und Dr. Hagen in Weiler zu bieten hat

ArztpraxisHagen
Dr. Frieder Schmidt (links) und Dr. Michael Hagen in einem der frisch eingerichteten Sprechzimmer. © Gaby Schneider

Als bekannt wurde, dass die Hausärzte Dr. Frieder Schmidt und Dr. Michael Hagen mit ihrer Praxis umziehen, machten in Weiler schnell Gerüchte die Runde. Ziehen die Ärzte mitsamt Personal in eine andere Stadt? Muss ich mir einen neuen Hausarzt suchen? Doch die beiden Hausärzte geben Entwarnung. Sie sind lediglich in neue Räumlichkeiten innerhalb Weilers gezogen. Diese sind größer, heller und zudem barrierefrei.

Mehrere Tage funktioniert die Telefonanlage nicht

Noch sieht in der neuen Praxis in der Schorndorfer Straße, wo früher die Volksbank-Filiale untergebracht war, alles nach einem Umzug aus. Auf dem Boden stapeln sich Pappschachteln und alte Verpackungen. Neben einem noch nicht eingebauten Schränkchen steht mitten im Gang eine Trittleiter. „Wir sind noch mitten im Umbau“, sagt Dr. Michael Hagen. Dass sich die beiden Ärzte, zusammen mit ihren Angestellten, gleich zwei Wochen Zeit für den Umzug genommen haben, sei eine gute Entscheidung gewesen. „Zum Glück haben wir das großzügig geplant.“

Zum einen bleibe genug Zeit, um die neuen Zimmer einzurichten. Zum anderen, und das ist durchaus schwerwiegend, funktioniert die Internet- und Telefonleitung noch nicht. „Selbst wenn wir aufmachen würden, könnten wir die Patienten gar nicht behandeln.“ Denn auch Hausärzte sind zur Übermittlung von Daten an die Krankenkassen auf das Internet angewiesen. Der Internetanbieter lässt sich viel Zeit, wie Dr. Frieder Schmidt erklärt. Auch deshalb sei seit dem 10. Januar die Telefonanlage, und damit auch der Anrufbeantworter, ausgefallen. Es hänge wohl an der Umschaltung: „Wir waren somit nicht für die Patienten erreichbar.“

Öffentlicher Parkplatz direkt neben der Praxis

Schon seit September befindet sich die ehemalige Bankfiliale im Umbau. Unter anderem wurden neue Wände eingezogen und eine Theke für den Empfang eingebaut. Eines der beiden Sprechzimmer ist bereits fertig und könnte sofort in Betrieb genommen werden.

In die Schorndorfer Straße gezogen sind die beiden Ärzte aus verschiedenen Gründen. Einerseits waren die alten Räume auf Dauer zu eng, erklärt Dr. Frieder Schmidt. Denn seitdem sein Kollege Dr. Hagen 2019 in die Praxis eingestiegen ist, sind zahlreiche neue Patienten hinzugekommen. „Das war nur grenzwertig machbar“, sagt Dr. Frieder Schmidt.

Außerdem sei durch das enge Treppenhaus kein barrierefreier Zugang möglich gewesen. Die neue Praxis hingegen befindet sich im Erdgeschoss und kann komplett ebenerdig betreten werden. Rollstuhlfahrer und anderweitig Gehbehinderte tun sich in Zukunft also deutlich leichter. Außerdem befindet sich direkt neben dem zentral in Weiler gelegenen Gebäude ein öffentlicher Parkplatz. Eröffnet wird die neue Praxis am 24. Januar. Doch nicht nur das soll sich im Laufe des Jahres ändern. Im Frühjahr soll, so der Plan, eine Weiterbildungsassistentin die Praxis verstärken. Außerdem suchen die beiden Ärzte ab Sommer eine neue medizinische Fachkraft. „Eine altgediente Arzthelferin geht in Rente“, begründet Dr. Frieder Schmidt. Zusätzlich soll in der neuen Praxis eine Auszubildende oder ein Auszubildender eingestellt werden.

Neues Konzept durch Corona: Maximal zehn Minuten Wartezeit

Aktuell, erklären die beiden Doktoren, nehmen sie in ihrer Praxis sogar Patienten, die nicht aus Weiler kommen, auf. Leute aus dem Umkreis, die auf der Suche nach einem Hausarzt sind, haben in Weiler also keine schlechten Chancen. Mit Beginn der Corona-Pandemie habe man zudem auf ein neues System gesetzt: „Das Ziel ist, dass das Wartezimmer leer sein soll“, sagt Dr. Michael Hagen. Somit soll weitestgehend der enge Kontakt zwischen Patienten eingeschränkt werden. Maximal zehn Minuten Wartezeit seien das Ziel.

Und das Konzept scheint sich bewährt zu haben, wie Dr. Michael Hagen betont. In den vergangenen zwei Jahren gab es, trotz vieler positiv getesteter Patienten, nicht einen Corona-Fall beim Praxispersonal. Trotzdem habe das Virus die Arbeit der beiden Ärzte und ihrer sechs Angestellten stark verändert.

Das Testen und Impfen sorgen für viel zusätzliche Arbeit. „Mittlerweile haben wir weit über 1000 Leute geimpft. Das lief nebenher, auch wenn gerade die Erstimpfungen durch die Aufklärungsgespräche etwas aufwendiger sind.“

Als bekannt wurde, dass die Hausärzte Dr. Frieder Schmidt und Dr. Michael Hagen mit ihrer Praxis umziehen, machten in Weiler schnell Gerüchte die Runde. Ziehen die Ärzte mitsamt Personal in eine andere Stadt? Muss ich mir einen neuen Hausarzt suchen? Doch die beiden Hausärzte geben Entwarnung. Sie sind lediglich in neue Räumlichkeiten innerhalb Weilers gezogen. Diese sind größer, heller und zudem barrierefrei.

Mehrere Tage funktioniert die Telefonanlage nicht

Noch sieht in

Alle Abos jederzeit kündbar:
ZVW+ MONATLICH
Erster Monat gratis, danach 6,99 €/mtl.
ZVW+ JÄHRLICH
Statt 83,88 € (Zwei Monate gratis)
ZVW+ JÄHRLICH mit ePaper
mit täglichem Zugriff zum ePaper