Schorndorf

Zweiter Wahlgang bei OB-Wahl in Esslingen: Matthias Klopfer sieht sich in einer „extrem guten Position“

klopfer
Auch wenn er gerne bei der OB-Wahl in Esslingen als Sieger aus dem ersten Wahlgang hervorgegangen wäre, mit einem Stimmenanteil von 30,67 Prozent ist Matthias Klopfer erst mal zufrieden. © Habermann

Nach einem gut einstündigen Kopf-an-Kopf-Rennen verkündete Erster Bürgermeister Ingo Rust um 19.17 Uhr das vorläufige, amtliche Endergebnis der Esslinger OB-Wahl: CDU-Kandidat Daniel Töpfer landete mit 9043 Stimmen und 31,79 Prozent auf Platz eins, dicht gefolgt von Matthias Klopfer, der als Kandidat der SPD auf 8725 Stimmen und 30,67 Prozent kam. Vittorio Lazaridis, Kandidat der Grünen, kam auf 6144 Stimmen und 21,6 Prozent – und damit auf Platz drei. Damit ist klar, womit viele in

Jetzt einfach weiterlesen mit ZVW+
  • Einfach online monatlich kündbar
  • Einmal anmelden und alle Artikel auf zvw.de lesen
  • Alle Inhalte stark werbereduziert
  • Täglicher Newsletter mit Artikelempfehlungen der Redaktion
  • Ein Monat kostenlos, danach nur 4,99 € monatlich