Schwaikheim

Weshalb die Schwaikheimer Mauritiuskirche in ein Gerüst gehüllt ist

Mauritiuskirche
Max Müller (Vorsitzender der Kirchengemeinde), der zuständige Architekt Stefan Bregler und die Gipser Ludwig und Nicolaj Meßmer (von links). © ALEXANDRA PALMIZI

Dass sich an der Maurituskirche derzeit etwas tut, kann jeder erkennen, der durch den Ort kommt. Die spätgotische Turmchorkirche ist Anfang Oktober eingerüstet worden. Eine „Schönheitsmaßnahme“ und ein paar Reparaturen stehen an. Auch die Taubenabwehr steht auf der Agenda der Renovierungsarbeiten. Manche Schäden haben die Arbeiter erst erkannt, als das Gerüst schon stand.

Aktuell werden Schiff und Turm außen renoviert. Eine „Schönheitsreparatur“, in deren Zentrum der in die Jahre

Jetzt einfach weiterlesen mit ZVW+
  • Einmal anmelden und alle Artikel auf zvw.de lesen
  • Alle Inhalte stark werbereduziert
  • Täglicher Newsletter mit Artikelempfehlungen der Redaktion
  • Zwei Monate kostenlos, danach nur 4,99 € monatlich
  • Einfach online monatlich kündbar